2. Dolomitenhütte – Another Play in Paradise

Was kommt heraus, wenn sich 6 Kletterprofis an einen Tisch setzen, um gemeinsam die 5 schönsten Linien im Climbers Paradise Tirol auszusuchen? Es wurde viel gelacht, gefachsimpelt, schöne Erinnerungen ausgetauscht und schlussendlich haben sich die Profis geeinigt. Wir stellen euch in unserer Great-Lines-Serie die 5 ausgewählten Routen vor.

Wer hat die Great Lines ausgesucht?

6 Spitzenkletterinnen und -kletterer haben sich so richtig ins Zeug gelegt: Barbara Bacher, Kilian Fischhuber, Michaela Harnisch, Michael Meisl, Markus Schwaiger und Barbara Zangerl haben gemeinsam eine Hit-Liste erstellt.

Im ersten Teil unserer Serie haben wir die Olympiaregion Seefeld und die fast schon legendäre Chinesische Mauer besucht. Nun geht es an das andere „Ende“ von Tirol – nach Osttirol. Auf der Dolomitenhütte in den Lienzer Dolomiten finden fortgeschrittene Kletterer höchsten Klettergenuss und auch eine von 5 „Great Lines“.

Die Dolomitenhütte

Routen mit Schwierigkeitsgrad 5-8 bei der Dolomitenhütte, Foto: Tirol Werbung, Johannes Mair | Climbers Paradise

Anspruchsvolle Kletterrouten bei der Dolomitenhütte, Foto: Tirol Werbung, Johannes Mair

Die Dolomitenhütte liegt auf 1.600 Metern Seehöhe und ist entweder zu Fuß in circa 2,5 Stunden oder bequem mit dem Auto auf der gebührenpflichtigen Mautstraße zu erreichen. Aufgrund der Höhenlage sind einige der Routen erst im späten Frühjahr trocken. In 5 Sektoren findet man 129 Routen in den Schwierigkeitsgraden 5 bis 8.

Die Route: Another Play in Paradise

Another Play in Paradise, die Kletterroute nahe der Dolomitenhütte Foto: Tirol Werbung, Johannes Mair | Climbers Paradise

Another Play in Paradise, die Kletterroute nahe der Dolomitenhütte Foto: Tirol Werbung, Johannes Mair

Another Play in Paradise befindet sich im Sektor A (Paradies) und ist eine sehr ausdauernde, wunderschöne Route mit technisch anspruchsvollen Passagen. Hat man den athletischen unteren Teil bewältigt, freut man sich über einen Ruhepunkt, bevor es im oberen Teil sehr ausdauernd und technisch anspruchsvoll wird. Die Route ist perfekt abgesichert, die Hakenabstände sind allesamt nicht zu weit auseinander.

Was fordert sie?

Athletik und Ausdauer ist für die Route Another Play in Paradise bei der Dolomitenhütte gefragt. Da die Wand nach oben hin immer ausgesetzter wird, ist auch absolute Schwindelfreiheit notwendig.

Was sagen die Profis?

Michael Meisl: „Der nach Süden ausgerichtete Wandbereich bietet freien Blick auf die imposanten Lienzer Dolomiten“.

Klettern mit Aussicht nahe der Dolomitenhütte, Foto: Tirol Werbung, Johannes Mair | Climbers Paradise

Klettern mit Aussicht nahe der Dolomitenhütte, Foto: Tirol Werbung, Johannes Mair