Sportklettern in Tirol | Climbers Paradise Tirol
Share:

Sportklettern in Tirol – 130 Klettergärten inkl. Online-Topos & Führer

Sportklettern in Tirol – das bedeutet über 130 Sportklettergärten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, in verschiedenen Höhenlagen und Gesteinsarten. Von Granit- und rauem Kalkfels über zertifizierte familiengerechte Klettergebiete bis zu den Klassikern – Tirol bietet für alle Ansprüche und Klettervorlieben vielfältige Möglichkeiten. Hier finden sich bekannte Kletterspots in den Regionen Imst, Wilder Kaiser, dem Ötztal, der Tiroler Zugspitz Arena oder in St. Anton am Arlberg.

5 Sportkletter-Spots für den Frühling – von unseren Locals empfohlen

Die Ski ins Eck stellen und rauf auf den Felsen: Im Frühjahr eignen sich vor allem talnahe Klettergebiete, die eine niedrige Ausgangslage und eine sonnige Exposition haben. Vor allem auch jene, in denen es im Hochsommer ohnehin zu heiß ist. Unsere Locals empfehlen euch folgende fünf Kletter-Spots für das Frühjahr in Tirol:

  • Rund um Imst
    In Imst, im Westen Tirols, finden Kletterer im Frühling ihr Glück. Die Gebiete Sparchet in Nassereith und Rote Wand in Karres bieten mit jeweils mehr als 100 Routen in allen Schwierigkeitsgraden Kalk-Kletterei für Jeden. Die beiden Sportklettergebiete liegen gerade mal 20 Auto-Minuten voneinander entfernt. Ein Abstecher lohnt sich auch in den kleinen aber sehr feinen Klettergarten Walchenbach bei Tarrenz der besonders für Einsteiger geeignet ist.
    Local-Tipp: Im Frühling haben bereits 2 Campingplätze in der Region geöffnet: Der Aktiv Camping Imst (ab 15. April) und der Camping Grossbach in Nassereith.
     
  • Ötztal
    Auf der Suche nach Klassikern verschlägt es einen gleich weiter ins Ötztal, in das ‚Big-size‘-Granit-Gebiet mit vielen talnahen Klettergärten auf kleinem Raum. Unsere Empfehlungen fürs Frühjahr sind der Klettergarten Simmering in Haiming und die Auplatte in Längenfeld. Beide sind relativ einfach zu erreichen (Zustieg: 10 bis 20 Minuten) und bieten auch südseitig ausgerichtete Touren. Vor allem Simmering hat auch für Anfänger ein abwechslungsreiches Routenangebot.
    Local-Tipp: Übernachten kann man entweder in der Area 47 oder im Feelfree Natur & Aktiv Resort – beide bieten kleine Hütten bzw. Lodges an.
  • Rund um die Steinberge
    Wer sie kennt, der liebt sie – die Steinplatte. Südseitig ausgerichtet und mit Kalk deluxe ist sie ein ideales Klettergebiet für das Frühjahr. Mit 70 Routen zwischen dem 4. und dem 9. Schwierigkeitsgrad kann man sich hier perfekt auspowern. Aufgrund der relativ hohen Lage von 1.700 m Seehöhe sollte man auf alle Fälle sichergehen, ob der Zustieg schneefrei ist.
    Local-Tipp: Der Camping Steinplatte liegt am Fuße der Waidringer Steinplatte und der Loferer Steinberge auf 781 m Seehöhe. Somit bietet er sich als idealer Ausgangspunkt für den Frühjahrs-Kletterurlaub an.
     
  • Kufstein
    Klettercracks kommen an der top-sanierten Geisterschmiedwand in Kufstein nicht vorbei. 62 Routen im oberen Schwierigkeitsbereich, südseitige Exposition und fünf Minuten Zustiegszeit – das sind die Merkmale der Geisterschmiedwand bei Kufstein. Das Gebiet ist allerdings nichts für Anfänger, da die meisten Routen im 7. und 8. Schwierigkeitsgrad liegen.
     
  • Seefeld / Scharnitz
    Für die bekannten Sonnenplatten bei Scharnitz muss man nicht an den Gardasee fahren. Zwar nicht so hoch, aber durch seinen Erschließer Heinz Zak nicht minder prominent bietet der relativ neue Klettergarten „Sonnenplatten Scharnitz“ 60 Routen vom 2. bis zum 8. Schwierigkeitsgrad (UIAA), allesamt perfekt eingebohrt. Für Familien, Einsteiger und Aufsteiger zum Klettervergnügen im griffigen Wettersteinkalk.
    Local-Tipp: Unbedingt beim Pizzakönig in der Nähe einkehren. Als Übernachtungsmöglichkeit empfehlen wir einen Camping-Pod am Camping Karwendelcamp zu mieten. An warmen Tagen bietet sich eine Abkühlung in der Isar an.

Climbers Paradise – dein Online-Kletterpartner

Climbers Paradise Tirol ist dein perfekter Begleiter für dein Klettererlebnis in Tirol. Hier findest du

  • Klettergebiete mit hohen Sicherheitsstandards, die jährlich gewartet werden
  • Dazu kostenlose Online-Topos und aktuelles Führermaterial
  • Informationen zu aktuellen Bedingungen
  • eigens zertfizierte Familienklettergärten
  • Unterkunfts- und Ausflugstipps für deinen Kletterurlaub in Tirol

6 Must-Haves für den Klettergarten

  • Kletterschuhe, Gurt und ein den Touren angepasstes Seil, Sicherungsgerät
  • Passende Zustiegsschuhe mit guter Sohle sollten immer mit dabei sein.
  • Topo des Klettergartens nicht vergessen um den Schwierigkeitsgrad der Tour zu kennen.
  • Warme Kleidung mitnehmen – in den Bergen in Tirol kann das Wetter oft sehr schnell umschlagen.
  • Verbandsmaterial
  • Eine leckere Jause darf selbstverständlich nicht fehlen.