Kletterurlaub in der Olympiaregion Seefeld | Climbers Paradise Tirol
Share:

Urlaub in der Olympiaregion Seefeld

Aktives Erleben auf dem Sonnenplateau 

Ein echtes Paradies für Kletterer: die Olympiaregion Seefeld bietet alles, was das Herz begehrt. Denn das Seefelder Hochplateau liegt genau zwischen zwei der ganz großen Tiroler Kletter-Dorados. Im Westen: das Wettersteingebirge mit der Schüsselkarspitze, an der etliche namhafte Größen der Szene – von Hermann Buhl bis Wolfgang Güllich – ihre Spuren hinterlassen haben. Im Osten: das Karwendelgebirge, Österreichs größter Naturpark und ein ebenso bedeutender Name in der Klettergeschichte des Landes.  Klar also, dass Klettern am Seefelder Plateau seit jeher gelebt wird. Kletterer finden in der Region aber nicht nur legendäre Alpinrouten, sondern auch herrliche Sportklettergärten mit Routen in allen Schwierigkeitsgraden und vielen Sonnenstunden. Von der berühmt-berüchtigten Chinesischen Mauer bis zu neuen Routen an den Sonnenplatten in Scharnitz oder dem Flämenwandl in Leutasch ist für alle – ob Familie, Anfänger oder Profi – das Richtige für echte Genusstage am Fels dabei. 

Die Olympiaregion Seefeld liegt nur 20 km von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck entfernt und breitet sich auf einem nach Süden hin offenen Hochplateau auf 1.200 m Seehöhe aus. Diese Lage, die dem Gebiet im Winter große Schneesicherheit beschert, sorgt in der warmen Jahreszeit für ein ungewöhnlich mildes Klima und besonders viele Sonnentage.  Auch abseits des Felsens warten in und um die fünf Orte Leutasch, Mösern-Buchen, Scharnitz, Seefeld und Reith echte Naturerlebnisse auf Urlauber. Herrliche Wanderrouten, erlebnisreiche Bike and Hike Touren, ein neuer Panorama-Klettersteig auf die Seefelder Spitze, aussichtsreiche Gipfel und Hütten mit bester Kulinarik sowie zahlreiche Bergseen für entspannte Down-Days machen die Auszeit in den Bergen perfekt.

Kletterunterkunft direkt buchen

Mösern

Appartements Dorfkrug

Am Ortsrand von Mösern - umgeben von…
Leutasch

Biohotel Leutascherhof

 Urlaub und erholen in einer nahezu…
Seefeld

Hotel Seespitz****Superior

Nach umfangreichen Umbauarbeiten in den…
Seefeld

Hotel zum Gourmet

Ruhig gelegen und dennoch im Zentrum von…
Leutasch

Pension Lehnerhof

In sonnigster Lage, am Fuße des…

Anfrage an die Region

Tipps für einen sportlichen Urlaub in der Olympiaregion Seefeld

  • Traditionsreiches Klettern am Plateau: Wer im Urlaub in der Region Seefeld beim Klettern hoch hinaus will, der klinkt sich in eine lange Tradition ein. Bereits seit 1922 eröffneten Kletterbegeisterte wie Bernhard Prommer, Reini Scherer und Heinz Zak sowie Bernhard Hangl in dem Gebiet Tour um Tour. Mit der Chinesischen Mauer mit rund 200 Routen definierten Pioniere Sportklettern in Tirol neu. Doch Vorsicht, die Topos zeigen eher anspruchsvolle Routen zum Klettern –Hardmovers only! Die Genusskletterer sollten eher die Sonnenplatten, den Mauerbogen oder Flämenwandl besuchen. Der nach Süden ausgerichtete Klettergarten hat viele Touren im mittleren Schwierigkeitsbereich zu bieten.
  • Gemütlich durch die Landschaft rollen: Genussradler finden in der Urlaubsregion Seefeld das richtige Umfeld, um entspannt auf zwei Rädern die Gegend zu erkunden. Durch die Lage am Plateau bietet Seefeld optimale Bedingungen für gemütliche Radtouren ohne große Steigungen – eine Seltenheit in Tirol. Noch dazu ist das Radwegenetz hervorragend ausgebaut und beschildert. Eine besonders attraktive Tour ist ein Radausflug durchs Leutaschtal. Entlang des Achewegs führt diese rund 20 km lange Route von Leutasch nach Lochlehn/Unterleutasch und wieder retour. Wer es noch komfortabler angehen möchte, kann sich für diese – und die vielen weiteren Radtourmöglichkeiten – ein E-Bike ausleihen.
  • Hot Spot für Mountainbiker: 570 km bestens ausgebaute Mountainbike-Strecken warten darauf, bei einem Bike-Urlaub entdeckt zu werden. Anfänger und Profis kommen gleichermaßen auf ihre Kosten und dank des übersichtlichen Streckennetzes findet jeder die passende Tour. Einige Etappen des „Bike Trail Tirol“ führen durch die Region Seefeld, aber auch viele Touren zu den Alm- und Berghütten am Plateau lohnen sich und können sich als durchaus herausfordernde Strecken herausstellen, z. B. die Auffahrt zur Pfeishütte. Ein Muss für alle Mountainbike-Profis ist die klassische Karwendeldurchquerung, die gleichzeitig die 3. Etappe der „Tirol Vital Route“ darstellt. 
  • Wandern: Ein so gut ausgebautes Wegenetz wie in der Olympiaregion Seefeld wird man anderswo nicht so schnell finden: 650 km markierte Wanderwege garantieren einen abwechslungsreichen Wanderurlaub. Für alle, die es gerne gemütlich angehen, gibt es zahlreiche flache Routen mit alpiner Kulisse und tollen Ausblicken. Wer hoch hinaus will, findet spektakuläre Gipfeltouren. Ganz besonders schön ist eine Wanderung auf eine der über 60 Hütten und Almen in der Region, die mit köstlichen kulinarischen Highlights zu einer Einkehr einladen. 
    .

Weitere Ausflugsziele in der Olympiaregion Seefeld

  • Wasserspaß für heiße Tage: 15 Minuten oberhalb von Mösern liegt, in idyllischer Waldeinsamkeit eingebettet, der kleine, bis zu 11 m tiefe Möserer See auf 1.292 m Seehöhe. Ein Kleinod von einem Bergsee, das man in ganz Tirol selten zu sehen bekommt. Er ist von Seefeld aus im Rahmen einer kurzen Wanderung oder mit dem Auto erreichbar. Wer will, kann von dort auch noch auf der 3 Seenwanderung am Seefelder Plateau zum Lottensee und Wildmoossee (beides aperiodische Seen) marschieren. 
  • Entspannung an kühlen Tagen: Auch am Sonnenplateau Seefeld scheint nicht immer die Sonne. Kein Grund für einen verpatzten Urlaubstag, denn dann kann man im Alpenbad Leutasch oder im Erlebnisbad des Sport- und Kongresszentrums Seefeld einen unbeschwerten Urlaubstag verbringen und in der Sauna entspannen.
  • Naturpark Karwendel: Einen Besuch im Naturpark Karwendel, dem größten Naturpark Österreichs, sollte man bei einem Urlaub in der Olympiaregion Seefeld nicht auslassen. Das Gebiet steht seit 1928 unter Naturschutz, wodurch sich eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren erhalten hat, die ihresgleichen sucht. Die unberührte Naturlandschaft ist umgeben von der eindrucksvollen Kulisse des Karwendelgebirges. Auf geführten Wanderungen kann man in dieses unvergleichliche Naturidyll eintauchen.Der Ursprung der Isar liegt ebenso im Karwendel.
  • Leutascher Geisterklamm: Ein unvergessliches Urlaubserlebnis für die ganze Familie ist eine Wanderung durch die Leutascher Geisterklamm. Auf 3 Klammsteigen gelangt man ganz tief hinein in die geheimnisvolle Schlucht – und mit etwas Glück trifft man auf Klammkobolde und Wasserzwerge, die die Leutascher Geisterklamm bewohnen.
  • Sport & Relax: Viel Sonnenschein und ein herrliches Panorama kann man am Gschwandtkopf und der Rosshütte Seefeld genießen. Ein idealer Moment, um durchzuatmen und die Natur zu genießen. Die beiden Bergbahnen in Seefeld nehmen gerne ein Stück des Weges ab und nach einer kurzen Fahrt taucht man in eine imposante Bergwelt ein. Hier kann man die klare Bergluft, atemberaubende Ausblicke, herrliche Wanderwege und ausgezeichnete Gastronomie genießen. Der Spielplatz auf der Rosshütte mit Trampolinen, Rutschen und Holzkugelbahn ist ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Großartige Fotomotive und Tourenziele sind die beiden Seen Kaltwassersee auf der Rosshütte und der Speichersee auf dem Gschwandtkopf.

Alle Kletterspots der Region

Vormittag

Vormittag
3°C
Schönwetter: 70%
Frostgrenze: 2100m

Nachmittag

Nachmittag
10°C
Schönwetter: 80%
Frostgrenze: 3500m

Donnerstag

Donnerstag
12°C
Schönwetter: 100%
Frostgrenze: 3500m

Freitag

Freitag
12°C
Schönwetter: 90%
Frostgrenze: 3400m