Share:Facebook

Ferienregion Imst

Imst / Muttetürme

Übersicht

Die Türme befinden sich am NNO-Grat des Muttekopfes, der vom Scharnitzsattel zum Gipfel hinauf zieht. Alle Stände sind mit zwei Bohrhaken versehen. Auch in den einzelnen Seillängen stecken Bohrhaken. Trotzdem sollten mobile Sicherungsmittel zur Verbesserung der Absicherung mit geführt werden.

 

Im Frühjahr kann die Kletterei auch mit einer Schitour auf den Muttekopf oder Scharnitzkopf verbunden werden.

 

Die Routen wurden in den Jahren 2012 und 2013 von der Familie Feistl eingerichtet und erst begangen.



Ausrichtung: Nordwest
Anzahl Routen: 3
Schwierigkeit: von 4b bis 6a+
Anz. Mehrseillängen: von 2 bis 5
Galerie
Nr. 1 Quere Welt / 5c+, 5c+, 5 SL Link
Nr.
Länge
Grad
1
45 m
5c+
2
45 m
4b
3
45 m
5a+
4
35 m
5a
5
30 m
5a
Schwierigkeit
5c+
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ausrichtung
Norwest
Seillängen
5
Länge
200 m
Zustieg
60 min
Absicherungi
Ausrüstung

60 Meter Doppelseil, ca. 10 Exen, mobile Sicherungsmittel.

Haupterschließer
wichtige Infos
Schwierigkeit: 5c+

Schöne Route, die nach oben hin immer steiler wird. Die Dächer immer oberen Teil werden mit einem 20 Meter Quergang umgangen.

Abstieg: Eine Seillänge auf dem NNO-Grat Richtung Muttekopf weiter klettern ( 2. -3. Grad) bis zum Ausstieg der Route drei (Kurz und glatt). Ein mal 35 Meter, dann 45 Meter und schließlich 50 Meter in die Schlucht zum 1. Stand der Route 2 (Der letzte Streich) abseilen. Von hier 20 Meter aufsteigen (3. Grad) zum Stand der Route 1 (Quere Welt) und noch einmal 35 Meter zum Einstieg abseilen.

Bei viel Schnee besser 10 Minuten über den Grat zum Ausstieg des "Mondspazierganges" abklettern und dort 3x abseilen.


Material: 60 Meter Doppelseil, ca. 10 Exen, mobile Sicherungsmittel.


Nr. 2 Der letzte Streich / 5a, 5a, 5 SL Link
Nr.
Länge
Grad
1
50 m
4c
2
30 m
4b
3
40 m
5a
4
35 m
4c
5
45 m
4b
Schwierigkeit
5a
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ausrichtung
Nordwest
Seillängen
5
Länge
200 m
Zustieg
60 min
Absicherungi
Ausrüstung

60 Meter Doppelseil, ca. 10 Exen, mobile Sicherungsmittel.

Haupterschließer
wichtige Infos
Schwierigkeit: 5a

Wunderschöne Platten- und Risskletterei.

Abstieg: Eine Seillänge auf dem NNO-Grat Richtung Muttekopf weiter klettern ( 2. -3. Grad) bis zum Ausstieg der Route drei (Kurz und glatt). Ein mal 35 Meter, dann 45 Meter und schließlich 50 Meter in die Schlucht zum 1. Stand der Route 2 (Der letzte Streich) abseilen. Von hier 20 Meter aufsteigen (3. Grad) zum Stand der Route 1 (Quere Welt) und noch einmal 35 Meter zum Einstieg abseilen.

Bei viel Schnee besser 10 Minuten über den Grat zum Ausstieg des "Mondspazierganges" abklettern und dort 3x abseilen.


Material: 60 Meter Doppelseil, ca. 10 Exen, mobile Sicherungsmittel.


Nr. 3 Kurz und glatt / 6a+, 6a+, 2 SL Link
Nr.
Länge
Grad
1
40 m
6a+
2
35 m
6a
Schwierigkeit
6a+
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ausrichtung
Nordwest
Seillängen
2
Länge
80 m
Zustieg
60 min
Absicherungi
Ausrüstung

60 Meter Doppelseil, ca. 10 Exen, mobile Sicherungsmittel.

Haupterschließer
wichtige Infos
Schwierigkeit: 6a+

Schöne, steile aber kurze Sportkletterei.

Den Einstieg erreicht man am besten durch abseilen von oben.

Zustieg: Den Einstieg erreicht man am besten durch abseilen von oben.


Abstieg: Ein mal 35 Meter, dann 45 Meter und schließlich 50 Meter in die Schlucht zum 1. Stand der Route 2 (Der letzte Streich) abseilen. Von hier 20 Meter aufsteigen (3. Grad) zum Stand der Route 1 (Quere Welt) und noch einmal 35 Meter zum Einstieg abseilen.

Bei viel Schnee besser 15 Minuten über den Grat zum Ausstieg des "Mondspazierganges" abklettern und dort 3x abseilen.


Material: 60 Meter Doppelseil, ca. 10 Exen, mobile Sicherungsmittel.


App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden