Share:
🄴
Beschreibung

Mit der Rebitschkante - sehr interessanter Wandteil der eine handvoll toller Routen birgt.

Routenanzahl
5
Schwierigkeitsgrad
5b+ - 6c+
🐲
Zustiegszeit
45 min - 45 min
🞂
Exposition
O
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Rebitschkante 5b+
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
5b+
2
40m
5a
🄴
Beschreibung

Abwechslungsreiche Route aus den Kletteranfängen von Matthias Rebitsch.  Die Route ist leider von kurzsichtigen Personen übersaniert worden. 

🅊
Schwierigkeitsgrad
5b+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
5b
Anzahl Seillängen
2
🖜
Erschließer

M. und F. Rebitsch

🞱
Seehöhe
2.000 m
Routenlänge
70 m
🐲
Kletterzeit
1 h 30 min
🔋
Blockhöhe max
60 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
2.000 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.060 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.067 m
🞂
Exposition
O
Ausrüstung
10 Expressschlingen, 60m Doppelseil, Helm
Zustieg

Von der Bergstation der Rofanseilbahn in westlicher Richtung auf dem bezeichnetem Weg halten, zuletzt in steilen Serpentinen zum Wandfuß.

🐲
Gehzeit Zustieg
45 min
Abstieg

Vom Gipfel über den Normalweg zurück zu den Einstiegen.

🐲
Gehzeit Abstieg
20 min
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Luggi 5c
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
5c
2
30m
5a+
🄴
Beschreibung

Steiler Start mit großen Griffen - schöne Ausstiegslänge, welche die Rebitschkante in der zweiten SL nach links kreuzt.

🅊
Schwierigkeitsgrad
5c
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
5c
Anzahl Seillängen
2
🖜
Erschließer

L. Hausberger und Gef.

🞱
Seehöhe
2.000 m
Routenlänge
70 m
🐲
Kletterzeit
1 h 30 min
🔋
Blockhöhe max
60 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
2.000 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.060 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.067 m
🞂
Exposition
O
Ausrüstung
10 Expressschlingen, 60m Doppelseil, Helm
Zustieg

Von der Bergstation der Rofanseilbahn in westlicher Richtung auf dem bezeichnetem Weg halten, zuletzt in steilen Serpentinen zum Wandfuß.

🐲
Gehzeit Zustieg
45 min
Abstieg

Vom Gipfel über den Normalweg zurück zu den Einstiegen.

🐲
Gehzeit Abstieg
20 min
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ostwand Direkter Weg 6a+
Seillänge
Länge
Grad
1
18m
6a+
2
35m
4+
3
15m
5b
4
25m
5b
5
20m
4+
🄴
Beschreibung

Am Rotspitz eine der längsten Routen; leider befindet sich in der ersten SL eine große brüchige Schuppe, welche bestenfalls nicht belastet werden sollte. Der Rest der Route ist westentlich angenehmer zu klettern.

🅊
Schwierigkeitsgrad
6a+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6a
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

W. Böck, W. Brandmayr, 1963

🞱
Seehöhe
1.960 m
Routenlänge
113 m
🐲
Kletterzeit
2 h 30 min
🔋
Blockhöhe max
100 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.960 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.060 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.067 m
🞂
Exposition
O
Ausrüstung
10 Expressschlingen; evt. Keile, 60m Doppelseil, Helm
Zustieg

Von der Bergstation der Rofanseilbahn in westlicher Richtung auf dem bezeichnetem Weg halten, zuletzt in steilen Serpentinen zum Wandfuß der Südwand; Dort 40 Meter über teils. versichertem Weg absteigen und zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Zustieg
55 min
Abstieg

Vom Gipfel über den Normalweg zurück zu den Einstiegen.

🐲
Gehzeit Abstieg
30 min
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ostwand 2011 6c+
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
6b
2
15m
6c+
3
30m
6a
4
25m
6a+
5
25m
6a+
🄴
Beschreibung

Splittriger Einstieg - steile 2. Seillänge - ab dem Band schöner Fels.

🅊
Schwierigkeitsgrad
6c+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6c
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

H. Marbler, U. Lackner, 1.10.2011

🞱
Seehöhe
1.969 m
Routenlänge
120 m
🐲
Kletterzeit
2 h
🔋
Blockhöhe max
100 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.960 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.060 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.067 m
🞂
Exposition
O
Ausrüstung
12 Expressschlingen, 60m Doppelseil, Helm
Zustieg

Als Ausgangspunkt eignet sich am besten die Bergstation der Rofanseilbahn. Von hier folgt man den Weg Richtung Dafalz Alm in westlicher Richtung zum bereits sichtbaren Rotspitz. Zum Schluß führt der Weg in steilen Serpentinen hinauf zum Wandfuß. Am Wandfuß folgt man dem Pfad dann nach rechts absreigend zu den Routen an der Ostwand.

🐲
Gehzeit Zustieg
55 min
Abstieg

1 x 50 Meter auf Band und 1 x 55 Meter zum Einstieg der Direkten Ostwand abseilen. Alternativ über Normalweg zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Abstieg
30 min
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ostwand Rissweg 6a
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
5b+
2
25m
6a
3
15m
5b
4
30m
5
5
30m
5b+
🄴
Beschreibung

Herrliche Tour mit etwas Gras am Beginn der Führe. Klassischer Mittelteil mit Kamin- und Risskletterei. Herrlich luftiger Ausstieg.

🅊
Schwierigkeitsgrad
6a
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6a
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

H. Hüttaler und R. Ruech, 1964

🞱
Seehöhe
1.960 m
Routenlänge
125 m
🐲
Kletterzeit
2 h 30 min
🔋
Blockhöhe max
100 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.960 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.060 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.067 m
🞂
Exposition
O
Ausrüstung
10 Expressschlingen, 60m Doppelseil, Helm
Zustieg

Als Ausgangspunkt eignet sich am besten die Bergstation der Rofanseilbahn. Von hier folgt man den Weg Richtung Dafalz Alm in westlicher Richtung zum bereits sichtbaren Rotspitz. Zum Schluß führt der Weg in steilen Serpentinen hinauf zum Wandfuß. Am Wandfuß folgt man dem Pfad dann nach rechts absteigend zu den Routen an der Ostwand.

🐲
Gehzeit Zustieg
55 min
Abstieg

Über die leichte grasige Flanke, schräg rechts, zwischen Rotspitzvorgipfel und Hauptgipfel aufsteigen und über Normalweg zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Abstieg
25 min
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!