Innsbruck ist quasi die Kletterhauptstadt der Alpen. Nirgendwo sonst ist die Dichte an Kletterern so groß wie in der Tiroler Landeshauptstadt. Dazu trägt nicht nur die einzigartige neue Kletterhalle in Innsbruck bei, sondern auch die zahlreichen Klettermöglichkeiten am Fels in der direkten Umgebung. Nahezu jede Könnerstufe findet ein passendes Gebiet zum Klettern in Innsbruck oder Umgebung. Auch passend zu jeder Jahreszeit sind Klettergärten in Innsbruck und Umgebung vorhanden. Also auf zum Klettern in Innsbruck!
Wir stellen euch einige der Gebiete rund um Innsbruck vor:

AV Klettergarten

Perfekter Kalk an der Martinswand | Climbers Paradise

Perfekter Kalk an der Martinswand

Der AV Klettergarten am Fuße der Martinswand bietet viele einfache Routen bei bester Absicherung. Sehr viele Kletterer haben hier ihre ersten Schritte am Fels absolviert. Das hat leider auch seine Folgen. Der Fels ist teilweise schon etwas abgespeckt. Im Hochsommer kann es durch die südseitige Lage in der Wand sehr heiß werden. Am Wandfuß selbst gibt es genug Schatten durch Bäume.

Ehnbachklamm

In der Ehnbachklamm bei Innsbruck | Climbers Paradise

In der Ehnbachklamm bei Innsbruck

Für kletternde Familien mit Kindern bietet sich gerade im Hochsommer die Ehnbachklamm bei Zirl an.
Nach einer ca. halbstündigen Wanderung durch die eindrucksvolle Klamm, am Ende über die Staumauer, findet man viele kurze kindertaugliche Touren bei perfekter Absicherung. Zudem lockt der Bach zum Staudammbauen und spielen.

Höttinger Steinbruch

Höttinger Steinbruch in Innsbruck | Climbers Paradise

Der Höttinger Steinbruch in Innsbruck

Der Höttinger Steinbruch ist quasi der Klassiker direkt in Innsbruck, an der Straße zur Hungerburg. Der Klettergarten mit der meisten Tradition und einer der ersten Klettergärten überhaupt. Leider gerade im unteren Teil schon ziemlich abgespeckt, dennoch empfehlenswerte Touren mit Klassikern wie Sperrbezirk 7c oder Powerplay 6b+. Der Klettergarten ist nach Westen ausgerichtet und ist am Vormittag im Schatten. Ideal im Sommer. Zudem bleiben die linken Touren bei Regen trocken.

Dschungelbuch

Klettergarten Dschungelbuch | Climbers Paradise

Der Klettergarten Dschungelbuch

Eines der bekanntesten Klettergebiete für Hardmover rund um Innsbruck ist das Dschungelbuch. Durch die südseitige Lage ideal im Frühling, Herbst und an sonnigen Wintertagen. Die kleingriffigen Leisten an der meist senkrechten Wand erfordern einiges an Fingerkraft. Zudem ist die Bewertung relativ streng. Der Oberer Stock im Hauptteil wurde leider vor einigen Jahren durch eine Sprengung im danebenliegenden Steinbruch zerstört. Daraufhin war das Dschungelbuch einige Zeit gesperrt. Seit einigen Jahren ist das Klettern wieder möglich, zudem wurde im Zuge der Aufräumungsarbeiten der Boden abgetragen und einige Touren somit nach unten verlängert. Lohnenswerte Touren: Swing Time 7c, Baghira 7a, Peter Pan 8a.

Seegruben Kletterarena

Der Geheimtipp mit Ausblick über Innsbruck. Hinter der Bergstation der Nordkettenbahn wurde vor einigen Jahren die Seegruben Kletterarena erschaffen. 30 Minuten Fußmarsch von der Seegrube entfernt finden sich sehr viele lohnende Klettertouren. Durch die Höhenlage ideal im Sommer. Es kann trotzdem aufgrund der südseitigen Lage sehr heiß werden.