Im Hochsommer, wenn die Sonne mit den Temperaturen um die Wette klettert, gibt’s für Kletterer nur eine Devise: entweder hoch hinauf in die kühlere Höhenluft oder den Schatten suchen. Die Auswahl der Klettergärten ist dann etwas beschränkt. Nicht mehr so viele Klettergärten erfüllen die gewünschten hochsommertauglichen Kriterien.

Das Pitztal – das Gebiet für den Hochsommer

Einige davon sind im Pitztal zu finden. Das 40 km lange südliche Seitental des Inntales ist nicht nur im Winter und Sommer Ausgangspunkt für die Besteigung der Wildspitze, der mit 3768 m höchsten Erhebung von Tirol, sondern bietet auch Klettermöglichkeiten für den Hochsommer.

Wir stellen euch ein Gebiet für Profis, Anfänger und Familien und ein Bouldergebiet für jedermann vor.

Für Profis und fortgeschrittene Kletterer

Die Unterwelt

Der Klettergarten Unterwelt liegt den ganzen Tag im Schatten und bietet durch die dadurch kühlen Temperaturen ideale Bedingungen zum Klettern an heißen Tagen. Viele Touren bleiben auch bei Regen länger trocken. Die Routen sind allesamt sehr boulderlastig und bis 7a sehr hart bewertet. Insgesamt gibt es über 50 Routen in den verschiedenen Sektoren.

Der Klettergarten Unterwelt im Pitztal | Climbers Paradise
Der Klettergarten Unterwelt im Pitztal

Für Familien und Einsteiger

Die Mittelberg Gletscherstube

Der nach Westen ausgerichtete Klettergarten Mittelberg Gletscherstube bietet knapp 50 Touren, die allesamt sehr kinder- und familienfreundlich sind. Durch die Höhenlage ist es oft angenehm kühl und zur Stärkung lockt die nahe gelegene Gletscherstube.

Das Bouldergebiet Mandlers Boden

Das Bouldergebiet Mandlers Boden liegt mitten im schattigen Wald. Die Felsblöcke sind allesamt nummeriert und angeschrieben. In der Mitte befindet sich eine große Lichtung mit einladender Picknickwiese. Klingt nach einem Fantasiegebilde, ist aber Wirklichkeit im Bouldergebiet Mandlers Boden. Der Großteil der Probleme befindet sich zwischen 3a und 7a und ist somit ideal für Kinder und Familien geeignet. Zumal ist das Absprunggelände sehr gut und die Blöcke sind nicht allzu hoch. Auch der Topkletterer findet das eine oder andere Problem.

Das Bouldergebiet Mandlersboden | Climbers Paradise
Das Bouldergebiet Mandlers Boden

Informationen zum Pitztal

Die Anreise ist am besten über die Inntalautobahn Ausfahrt Imst möglich. Auch mit Zug und Bus ist das Pitztal sehr leicht zu erreichen. Infos zur Übernachtung und sonstigen Aktivitäten erhaltet ihr unter www.pitztal.com.