Share:Facebook

Klettersteige im Paznaun

Outdoor-Erlebnisse im Urgestein

Wer klettern oder bouldern will, hat im Paznauntal die Qual der Wahl. Hoch über Galtür, auf 2.000 m, befindet sich der Silvapark - eines der besten Bouldergebiete Tirols. Vor allem in den Sommermonaten, wenn es vielerorts sehr heiß ist, herrschen hier angenehme (Kletter-)Temperaturen. Bernd Zangerl, der „Boulderpapst“ Tirols, hat hier die ersten Boulder eröffnet und mit Anam Cara 8C den schwierigsten Boulder Tirols begründet. Mittlerweile gibt es an die 175 Routen in allen Graden, zudem den ersten Kinder-Boulderbereich Österreichs.

Doch damit nicht genug: Mehrere Klettersteige, darunter einer speziell für Familien, eine Boulderwand im Alpinarium und 2 Kletterarenen im Umfeld der Jamtaler und der Heidelberger Hütte runden das Kletterangebot im Paznaun ab.

Ein wahres Paradies also für Alpinisten, Kletterfreaks und solche, die es noch werden wollen!

4 hochalpine Klettersteige für Könner und Anfänger im Paznaun

  • Familienklettersteig Little Ballun
    Der Name verrät es schon: Der jüngste Klettersteig in Galtür ist ein Erlebnis für kleine und große Bergfans. Der Urgesteinsklettersteig ist bestens gesichert, der Schwierigkeitsgrad liegt zwischen A und B. Dank dieser Voraussetzungen können hier auch Kinder (ab 8 Jahren) erste Erfahrungen am Fels machen. Dabei werden Konzentration, Koordination und Kraft trainiert. Vom Einstieg bis zum Ziel auf 2.165 m Höhe sind 100 m Höhendifferenz zu bewältigen, belohnt wird man mit einem Blick auf Galtür und die Gipfel der Silvretta- und Verwallgruppe.
  • Klettersteig Flimspitz
    Die 2.929 m hohe Flimspitz ist die größte Erhebung rund um Ischgl. Der felsige, ausgesetzte Gipfel bietet einen überwältigenden Rundblick bis weit in die Schweizer und Italienischen Alpen hinein. Dank dieses neuen und mit Schwierigkeitsgrad A auch recht einfachen Klettersteigs ist der beliebte Gipfel jetzt noch leichter erreichbar. In rund 25 Minuten werden 120 Höhenmeter überbrückt. Bereits erfahrene Klettersteiggeher können diesen Steig auch mit dem Greitspitzenklettersteig kombinieren.
  • Klettersteig Greitspitz
    Kurz, ausgesetzt, steil und dennoch für gewandte Kinder und weniger Geübte geeignet. Der Schwierigkeitsgrad auf dem Klettersteig Greitspitz liegt vorwiegend im Bereich B, einige kurze Stellen sind schwieriger und liegen bei C bis C/D, lassen sich aber durch alternative Passagen umgehen. Der Mühe Lohn ist der Blick vom Gipfel auf 2.850 m. Geübte Klettersteiggeher können diesen Steig mit dem Klettersteig Flimspitz kombinieren.
  • Klettersteig Silvapark – Galtür
    Eine aussichtsreiche Herausforderung für Alpinisten, die das Besondere suchen. Der Urgesteinsklettersteig verläuft vorwiegend im Schwierigkeitsgrad B/C und an zwei Stellen im Grad C/D. Durch die beeindruckende Nordwand geht es hinauf auf den Gipfel – mit atemberaubender Sicht auf die Gletscherwelt der Silvretta und auf das Rätikon. Gut gesichert ist der Klettersteig Silvapark ein einmaliges Bergerlebnis – auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.
App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr über 30 Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden
Suche Suche