Share:Facebook

Sportklettern am Achensee

Das ganz besondere Outdoor-Erlebnis

Vom Felsen direkt hinein ins erfrischende Nass des Achensees – die Region rund um das Karwendel- und Rofangebirge hat sich weit über Tirol hinaus einen Namen gemacht. Sport- und Naturbegeisterte kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Es warten traumhafte Ausblicke, ein angenehm kühles Klima an heißen Sommertagen, der größte See Tirols sowie einige der besten Klettergebiete des Bundeslandes.

4 Klettergarten-Tipps am Achensee für jeden Anspruch

  • Bärenkopf Klettergarten: Kleines, aber sehr feines und brandneues Klettergebiet oberhalb der Lärchenwiese in Maurach. Die Touren weisen einen moderaten Schwierigkeitsgrad auf, sodass auch nicht so versierte Kletterer auf ihre Kosten kommen.
  • Chalet Klettergarten: Dieses kleine Klettergebiet ist südseitig ausgerichtet und hält einige interessante und auch recht steile Touren in gutem Fels für Sportkletterer bereit. Das Gebiet ist von schattenspendenden Bäumen umgeben, sodass auch an heißen Sommertagen sehr gut geklettert werden kann.
  • Dreamland/Lamsenspitze: Am Fuße der Lamsenspitze gelegen, befindet sich dieser Klettergarten in hochalpinem Gelände. Einige Routen sind bis zu 50 m lang. Oberhalb des Klettergartens verlaufen mehrere Mehrseillängenrouten.
  • Grauwand: Schön gelegener Klettergarten unterhalb der Rofanseilbahn. Die 35 Routen führen alle über besten Kalkfels und sind bis zu 25 m hoch. Durch die südseitige Ausrichtung kann das ganze Jahr über geklettert werden.
Suche Suche