Share:Facebook

Klettervergnügen für die ganze Familie in den Klettergärten rund um Kufstein

Das Kufsteinerland, die Region rund um die Stadt Kufstein im Tiroler Unterland, gilt als Tor zu den Tiroler Alpen. Hier findet das Klettererherz alles, was es begehrt: über 40 Touren durch die atemberaubende Gipfelwelt des Naturschutzgebietes Kaisergebirge, vielseitige Klettergärten und Klettersteige, Mehrseillängenrouten im Klettergebiet Sparchen, eine Kletterskulptur sowie eine Kletterhalle in Kufstein – das Angebot kann sich sehen lassen! Und wer's etwas gemütlicher mag, der wandert durchs idyllische Kaisertal oder lässt sich mit dem Kaiserlift direkt von Kufstein aus ins Kaisergebirge bringen. Keine Lust auf Felsen? Das Freizeitangebot ist Sommer wie Winter auch abseits der Kletterrouten schier grenzenlos: Lauf- und Bikestrecken, mehrere Naturseen, Canyoning und Stand-up Paddling, hochkarätige Kulturevents, Kulinarik- und Brauchtumsfeste uvm. warten auf die Besucher.

4 familienfreundliche Klettergärten im Kufsteinerland:

 

  • Klettergarten Heimköpfl – Vorderkaiserfelden
    Im Zahmen Kaiser bei Ebbs, direkt in der Nähe der Vorderkaiserfeldenhütte, liegt dieser familienfreundliche Klettergarten. Anfänger und leicht Fortgeschrittene kommen hier auf den abwechslungsreichen Routen der Schwierigkeitsgrade 3 bis 6c voll auf ihre Kosten. Der Zustieg durch das Kaisertal zum 1.400 m hoch gelegenen Klettergarten dauert ca. 2,5 Stunden, mit Kindern ist eine Übernachtung auf der Hütte zu empfehlen. Schöner Tagesausflug auch mit dem Mountainbike!
  • Klettergarten Sebi – Niederndorf
    Auf 540 m Höhe gelegen, ist dieser familienfreundliche, südseitig ausgerichtete Klettergarten, der ursprünglich ein alter Steinbruch war, bestens für Anfänger und leicht Fortgschrittene geeignet. Insgesamt 23 Routen leichter und mittlerer Schwierigkeitsgrade warten hier auf die kleinen und großen Kletterer. Ein Kletterhelm ist empfehlenswert. Beim Gasthaus Sebi, direkt am Wandfuß, gibt es Parkmöglichkeiten. Auf eine gemütliche Einkehr nach dem Klettern sollte ebenfalls nicht verzichtet werden.
  • Klettergarten Morsbach
    Historischer Plaisir-Klettergarten in Kufstein. Morsbach gilt als einer der ältesten Klettergärten Tirols. Hier findet man Spuren aus allen Epochen des Klettersports. Auf 560 m gelegen, ist dieser beliebte Klettergarten für Familien, Anfänger, aber auch fortgeschrittene Kletterer gleichermaßen geeignet. Der Fels bietet Kalk in den unterschiedlichsten Strukturen. Die abwechslungsreichen Routen in den Schwierigkeitsgraden 3a bis 8c sind bestens abgesichert, zudem ist der Zustieg zum Klettergarten kurz. Bänke und Tische direkt am Felsen laden zu einer gemütlichen Kletterpause ein. Ein Tipp an heißen Tagen: Oberhalb des Klettergartens liegt der Pfrillsee, der perfekt zum Baden ist.
  • Klettergarten Grattenbergl
    Netter, kleiner Klettergarten in Kirchbichl, unweit von Kufstein, auf 540 m Höhe gelegen. Die schönen Kalkplatten des Grattenbergls bieten sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gute Optionen. Die meisten Routen bewegen sich um den 6. Schwierigkeitsgrad. Hier lernt man Reibungsklettern und den richtigen Einsatz der Kletterschuhe.
App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden
Suche Suche