Share:

Tannheimer Tal
Gimpel

🄴
Beschreibung

Die Routen am Gimpel sind sehr schön gelegen, bieten ein herrliches Panorama und sind größtenteils gut abgesichert. Das Klettergebiet ist leicht zu erreichen und entsprechend viel begangen. D.h. man muss mit Traffic in den Touren rechnen und Wartezeiten einkalkulieren.

 

Trotz der Beliebtheit und der inzwischen guten Absicherung mit Bohrhaken sollte man nicht vergessen, dass es sich um ein alpines Klettergebiet handelt. Eine entsprechende Ausrüstung ist deshalb Pflicht!

 

Es gibt drei Kletterführer für die Region: einmal von Toni Freudig (siehe

www.freudig.de) "Klettern auf der Tannheimer Sonnenseite" bzw. vom gleichen Autor "Klettern im Herzen der Tannheimer" und auch einen Kletterfürher im

Panico

Verlag

! :

"Alpin Allgäu incl. Tannheimer Berge von Achim Pasold erschienen im Panico Verlag"! Die Kletterführer sind sowohl am Gimpelhaus als auch auf der Tannheimerhütte erhältlich.

Routenanzahl
18
Schwierigkeitsgrad
- - -
🞱
Seehöhe
1.920 m - 2.176 m
🚗
Wandhöhe
150 m - 200 m
🕞
Anreise

In Nesselwängle parken und von dort (Parkplatz) dauert es ca. 1h 15min bis zum Gimpelhaus. Auf Wunsch ist auch ein Gepäcktransport mit der Materialseilbahn möglich. Wer möchte kann auch am Gimpelhaus (1659m) übernachten - siehe (www.tannheimertal.at/gimpelhaus).

 

Von der Hütte dauert der Weg zu den Einstiegen ca. 30min.

🕞
Öffentlicher Verkehr

Das Tannheimer Tal, ein idyllisches Tal in den Allgäuer Alpen, ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Hier ist eine kurze Beschreibung der Anreise ins Tannheimer Tal:

1. Anreise mit der Bahn: Die nächstgelegenen Bahnhöfe zum Tannheimer Tal sind Pfronten-Ried, Sonthofen oder Reutte in Tirol. Die Bahnhöfe sind gut an das regionale und überregionale Bahnnetz angebunden. Von dort aus können Sie Busse oder Taxis nehmen, um ins Tannheimer Tal zu gelangen.

2. Anreise mit dem Bus: Es gibt regelmäßige Busverbindungen, die das Tannheimer Tal mit umliegenden Städten und Bahnhöfen verbinden. Überprüfen Sie den Fahrplan im Voraus, um sicherzustellen, dass Sie die besten Verbindungen für Ihre Reise nutzen können.

3. Anreise mit dem Flugzeug: Der nächstgelegene Flughafen ist der Allgäu Airport Memmingen. Von dort aus können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Mietwagen ins Tannheimer Tal gelangen. Alternativ gibt es auch Flughäfen in München oder Innsbruck, die weiter entfernt liegen, aber gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar sind.

4. Anreise mit dem Auto: Wenn Sie mit dem Auto anreisen, nehmen Sie die Autobahn A7 bis zur Ausfahrt Oy-Mittelberg und folgen Sie dann den Schildern in Richtung Pfronten und Tannheimer Tal. Die Straßen sind gut ausgebaut, und die Fahrt durch die malerische Landschaft ist bereits ein Erlebnis.

5. Innerhalb des Tannheimer Tals: Innerhalb des Tals können Sie lokale Busse nutzen, um sich zwischen den Dörfern zu bewegen. Diese Busse bieten eine gute Anbindung an die verschiedenen Orte im Tal.

Es ist ratsam, die genauen Fahrpläne im Voraus zu überprüfen, da sich diese je nach Jahreszeit und Wochentag ändern können.

🐈
Parken

In Nesselwängle beim Parkplatz Gimpelhaus

Routenanzahl
11
Schwierigkeitsgrad
5 - 8-
🐲
Zustiegszeit
1 h 50 min - 2 h
🞂
Exposition
SO
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Wirklich oben bist du nie
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
6+
2
25m
6+
3
25m
6+
4
25m
6+
5
35m
6+
6
20m
6
🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

P. Schwarzmann und C. Zelt (2005)

Routenlänge
160 m
🐲
Kletterzeit
2 h 30 min
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.136 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
1.921 m
Ausrüstung
2 x 50 Doppelseil, 12 Expressschlingen, Helm.
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h 30 min
🐲
Gehzeit Abstieg
1 h 30 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Kuschelrock
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
6a
2
15m
7
3
15m
6a
4
35m
6a
5
15m
8
6
20m
6
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
8
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7-
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann und Jörg Kuhn

Routenlänge
130 m
Ausrüstung
Bohrhaken
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus bzw. zur Tannheimerhütte und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von den Hütten dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min). Die Route "Kuschelrock" ist die vorletzte am Südost-Vorbau.

Abstieg

Über die Abseilpiste (links von der Route) oder den Gimpel Normalweg zurück zum Einstieg. Ca. 50min.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Zeit zum Klicken
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
5
2
25m
5
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
5
Anzahl Seillängen
2
🖜
Erschließer

Toni Freudig, Peter Trzaska, Bernd Strobach 1998

Routenlänge
45 m
🞂
Exposition
SO
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus bzw. zur Tannheimerhütte und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von den Hütten dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min). Die Route "Kuschelrock" ist die vorletzte am Südost-Vorbau.

Abstieg

Über den vergessenen Normalweg absteigen.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Fers-frakt-li
Seillänge
Länge
Grad
1
50m
7
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
7
Anzahl Seillängen
1
Routenlänge
50 m
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus bzw. zur Tannheimerhütte und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von den Hütten dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min). Die Route "Kuschelrock" ist die vorletzte am Südost-Vorbau.

Abstieg

Über den vergessenen Normalweg absteigen.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Primavera (Baldoplatte)
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
8
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
8-
Anzahl Seillängen
1
Routenlänge
45 m
Zustieg

Zustieg über die Route Fers-frakt-li

Abstieg

Abstieg über vergessenen Normalweg.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Mit dem letzten Licht (Baldoplatte rechts)
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
8
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
8
Anzahl Seillängen
1
Routenlänge
45 m
Zustieg

​Zustieg über die Route Fers-frakt-li

Abstieg

Über den vergessenen Normalweg absteigen.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Zeit zum Fädeln
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
1
2
35m
5+
3
35m
5
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
5+
Anzahl Seillängen
3
🖜
Erschließer

T. Freudig, M.Kucht 1990

Routenlänge
70 m
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus bzw. zur Tannheimerhütte und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von den Hütten dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min).

Abstieg

Über den Vergessenen Normalweg absteigen (Abseilpiste wurde wegen Steinschlaggefahr abgebaut). Bei Zeit zum Fädeln kann über die Route abgeseilt werden.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Paartaler Pfeiler
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
7-
2
28m
7
3
26m
6+
4
20m
7+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
7+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6+
Anzahl Seillängen
4
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, H.-G.Frosch 2005

Routenlänge
130 m
Ausrüstung
Schwere Stellen mit Hakenhilfe überwinden
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von der Hütte dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min)

Abstieg

2x60m abseilen über die Route

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Paradies
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
6
2
25m
6+
3
35m
5+
4
5m
6
5
35m
6
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Uwe Schneider 2005

Routenlänge
130 m
🐲
Kletterzeit
2 h
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.136 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.176 m
🞂
Exposition
SO
Ausrüstung
Schwere Stellen können mit Hakenhilfe überwunden werden.
Zustieg

Vom Parkplatz ( 2h 30 min) am westlichen Rand von Nesselwängle folgt man dem beschilderten Wanderweg hinauf zum Gimpelhaus. Den Wanderweg weiter in Richtung Gimpel, dann schwenk man links in das Gimpelkar. Der Weg führt an der Südostabbrüche des Gimpels über einen kleinen Pfad steigt man zum Einstieg. Von der Hütte dauert der Zustieg ca. 40 min.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h 30 min
Abstieg

Abseilen über Zeit zum Fädeln.

🐲
Gehzeit Abstieg
2 h
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Im Weizenglas
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
1
2
30m
6-
3
40m
5+
4
45m
6
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6
Anzahl Seillängen
4
🖜
Erschließer

Toni Freudig, Seppi Walter 1989

Routenlänge
110 m
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von der Hütten dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min)

Abstieg

Über den vergessenen Normalweg absteigen.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Morgenstund
Seillänge
Länge
Grad
1
40m
5-
2
25m
3+
3
20m
3
4
20m
4+
5
25m
5
6
45m
5+
7
45m
4+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
5+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
4+
Anzahl Seillängen
7
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, H.G. Frosch, Gisbert Zeddel 2005

Ausrüstung
Eine Stelle auch mit Hakenhilfe möglich
Zustieg

Von Nesselwängle zum Gimpelhaus und im Anschluss zum Einstieg Südostvorbau. Von der Hütte dauert der Zustieg ca. 40min (vom Tal 2h 30min)

Abstieg

Vom Aufstieg leitet ein Fixseil nach rechts zur ersten Abseilstelle.

 

Am schnellsten über die Abseilpiste zwischen Kuschelrock und Wirklich oben bist du nie. Vom Ausstieg von Wirklich oben bist du nie zunächst wenige Meter ansteigen und dann nach links in einer schrofigen Rinne ca. 30m zu einem Fixseil absteigen, das zur ersten Abseilstelle leitet.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
5
Schwierigkeitsgrad
5- - ?
🐲
Zustiegszeit
30 min - 1 h 30 min
🞂
Exposition
S
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Till Ann
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
5c
2
25m
4a
3
25m
4a
4
20m
2
5
25m
4a
6
20m
4c
7
20m
4b
8
20m
2
🅊
Schwierigkeitsgrad
5-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
4+
Anzahl Seillängen
8
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann und Matthias Huber 2003

Routenlänge
180 m
🐲
Kletterzeit
3 h
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.658 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.030 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
10 Expresse und 50m-Doppeseil sollten genügen
Zustieg

Von den beiden Hütten in Richtung Gimpel Normalweg. Dort wo der Weg auf den Gimpel Vorbau trifft, zweigt man rechts Richtung Nesselwängler Scharte ab. Die Routen befinden sich dann links oberhalb des Weges.

🐲
Gehzeit Zustieg
3 h
Abstieg

Für die Routen im westlichen Wandteil gibt es 2 gut eingerichtete Abseilpisten. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die anspruchsvollere leitet von der höchsten Graterhebung über ein Stahlseil zur ersten, es ist eine leicht überhängende Abseilstelle und verläuft südseitig (rote Markierung), im Früjahr Vorteilhaft.

Eine leichtere Abseilpiste leitet vom höchsten Punkt des Grates westlich entlang des Grates in die Zwerchscharte und von der Scharte südlich weiter.

Es gibt auch noch eine Abseilpiste im zentralen Wandteil ca. 50m westlich des Ausstiegs der Route MISS NESSELWÄNGLE.

🐲
Gehzeit Abstieg
4 h
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Zwerchweg
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
4c
2
45m
4b
3
30m
5c
4
20m
5c
5
20m
5b
6
20m
5b
7
20m
4c
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6
Anzahl Seillängen
7
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann und Jörg Kühn 2003

Routenlänge
180 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
Mir Bohrhaken perfekt gesichert ; 50m Doppelseil für die Abseilpiste
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Siebenschläfer
Seillänge
Länge
Grad
1
40m
6a+
2
40m
6a
3
25m
6a+
4
15m
6b/6b+
5
20m
5c+
6
25m
5c+
🅊
Schwierigkeitsgrad
7
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6+
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

Peter Scgwarzmann, Andi Vogt 2004

Routenlänge
165 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
50m Doppelseil und 10 Expressen sollten genügen.
Zustieg

V

Abstieg

.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Akrophobie
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
6a+
2
35m
6a
3
15m
2
4
20m
6c
5
20m
6a+
6
30m
6a+
7
15m
3a
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7-
Anzahl Seillängen
7
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Andi Vogt 2004

Routenlänge
170 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
10 Expressschlingen und ein 50m Doppelseil sollten genügen
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Miss Nesselwängle
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
6a+
2
35m
6a
3
15m
2
4
25m
5b
5
20m
5c+
6
20m
6a
7
30m
7a
8
10m
6a
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
8
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Andi Vogt, Albert Schuster, Matthias Huber 2004

Routenlänge
180 m
Ausrüstung
10 Expressschlingen und ein 50m Doppelseil sollten genügen.
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
5
Schwierigkeitsgrad
5+ - 7-
🐲
Zustiegszeit
30 min - 1 h 30 min
🞂
Exposition
S
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Linie 2005
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
4b
2
30m
5c
3
35m
5c
4
35m
5c
5
35m
5a
🄴
Beschreibung

🅊
Schwierigkeitsgrad
5+
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

Toni Feudig, 2005

Routenlänge
170 m
🔋
Blockhöhe max
130 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
Ist gut mit Bohrhaken gesichert
Zustieg

Von den beiden Hütten in Richtung Gimpel Normalweg. Dort wo der Weg auf den Gimpel Vorbau trifft, zweigt man rechts Richtung Nesselwängler Scharte ab. Die Routen befinden sich dann links oberhalb des Weges.

Abstieg

Für die Routen im östlichen Wandteil startet die Abseilpiste ganz links am Ausstieg der Route LINIE 2005. Ein Fixseil leitet vonm Grat bis zur ersten Abseilstelle.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Tannheimer Revival
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
5b
2
40m
6a
3
25m
6a+
4
40m
5c+
5
35m
6a
🅊
Schwierigkeitsgrad
7-
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann und Jörg Kühn 2003

Routenlänge
170 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
Mit Bohrhaken gut gesichert, 50m Doppelseil für die Abseilpste
Zustieg

Von den beiden Hütten in Richtung Gimpel Normalweg. Dort wo der Weg auf den Gimpel Vorbau trifft, zweigt man rechts Richtung Nesselwängler Scharte ab. Die Routen befinden sich dann links oberhalb des Weges.

Abstieg

Für die Routen im östlichen Wandteil startet die Abseilpiste ganz links am Ausstieg der Route LINIE 2005. Ein Fixseil leitet vonm Grat bis zur ersten Abseilstelle.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Diebische Rentner
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
4b
2
25m
5c+
3
25m
5a
4
30m
2
5
25m
5c
6
25m
5c+
7
15m
5b
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6
Anzahl Seillängen
7
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, jörg Kühn 2004

Routenlänge
180 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
10 Expressschlingen und 50m Doppelseil für die Abseilpiste
Zustieg

Von den beiden Hütten in Richtung Gimpel Normalweg. Dort wo der Weg auf den Gimpel Vorbau trifft, zweigt man rechts Richtung Nesselwängler Scharte ab. Die Routen befinden sich dann links oberhalb des Weges.

Abstieg

Für die Routen im östlichen Wandteil startet die Abseilpiste ganz links am Ausstieg der Route LINIE 2005. Ein Fixseil leitet vonm Grat bis zur ersten Abseilstelle.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Memory
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
6a/6a+
2
30m
5c+
3
30m
5c
4
20m
5c+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7-
Anzahl Seillängen
4
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Andi Vogt 2004

Routenlänge
100 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
50m Doppeseil und 10 Expresschlingen
Zustieg

Von den beiden Hütten in Richtung Gimpel Normalweg. Dort wo der Weg auf den Gimpel Vorbau trifft, zweigt man rechts Richtung Nesselwängler Scharte ab. Die Routen befinden sich dann links oberhalb des Weges.

Abstieg

Abseilpiste ist links von der Route.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Seidenschwarz
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
4b
2
35m
5c
3
30m
6a
4
30m
3b
5
30m
4b
6
35m
3c
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
5
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Uwe Schneider 2004

Routenlänge
190 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
50m Doppelseil und 10 Expresschlingen
Zustieg

Von den beiden Hütten in Richtung Gimpel Normalweg. Dort wo der Weg auf den Gimpel Vorbau trifft, zweigt man rechts Richtung Nesselwängler Scharte ab. Die Routen befinden sich dann links oberhalb des Weges.

Abstieg

Für die Routen im östlichen Wandteil startet die Abseilpiste ganz links am Ausstieg der Route LINIE 2005. Ein Fixseil leitet vonm Grat bis zur ersten Abseilstelle.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
3
Schwierigkeitsgrad
8 - ?
Routen anzeigen
Auf rauen Wegen zu den Sternen
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
6a
2
15m
6a+
3
10m
6a+
4
20m
7a
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
8
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7-
Anzahl Seillängen
4
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Andi Vogt, Georg Motzet 2003

Routenlänge
65 m
Ausrüstung
Perfekt mit Bohrhaken gesichert, kein zusätzliches Material notwendig
Zustieg

Von den Hütten auf dem Wanderweg in Richtung Nesselwängler Scharte. Wo der Weg den Fels erreicht noch 50m ansteigend weiter. Dann den Weg nach links oben verlassen und über Schrofen und Geröll zu den Einstiegen

Abstieg

Über die Routen 1 bis 3 wird üblich abgeseilt.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
D`r Fischer Franze
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
6a
2
20m
6b/6b+
3
15m
6a
4
20m
6c/6c+
5
25m
5c+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann und Jürgen Vogt 2003

Routenlänge
100 m
Zustieg

Von den Hütten auf dem Wanderweg in Richtung Nesselwängler Scharte. Wo der Weg den Fels erreicht noch 50m ansteigend weiter. Dann den Weg nach links oben verlassen und über Schrofen und Geröll zu den Einstiegen

Abstieg

Über die Routen 1 bis 3 wird üblich abgeseilt.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Schäferstündchen
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
6a+
2
20m
6c/6c+
3
20m
6a
4
25m
6a+
5
15m
6b/6b+
6
25m
5c+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

Peter Schwarzmann, Uwe Schneider,Stefan Ritschel, Werner Strube 2005

Routenlänge
125 m
Zustieg

Von den Hütten auf dem Wanderweg in Richtung Nesselwängler Scharte. Wo der Weg den Fels erreicht noch 50m ansteigend weiter. Dann den Weg nach links oben verlassen und über Schrofen und Geröll zu den Einstiegen

Abstieg

Über die Routen 1 bis 3 wird üblich abgeseilt.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
5
Schwierigkeitsgrad
6 - 9-
🐲
Zustiegszeit
2 h - 2 h 30 min
🞂
Exposition
N
Routen anzeigen
Feuerland
Seillänge
Länge
Grad
1
100m
2-3
2
50m
4+
3
30m
5
4
40m
6+
5
45m
6
50m
3+
7
50m
9-
8
25m
9
40m
8+
10
10m
7+
11
40m
7
12
48m
9-
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
9-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7+
Anzahl Seillängen
13
🖜
Erschließer

Peter Illner, Josef Heinl

Routenlänge
400 m
🞂
Exposition
N
Ausrüstung
Mit Edelstahlborhaken saniert. Ein Satz Stopper und Camalots bis Größe 2 nötig.
Zustieg

Von Musau aus über die Otto Mayr Hütte:

Von der Otto Mayr Hütte den Bach überqueren und teils weglos die Geröllhalde hoch zur Wand (ca. 30 Min.) Das Gimpelband ansteigend zu den Einstiegen.

 

 

Von Grän aus:

Von der Talstation der Gondelbahn zum Füssener Jöchle auf Wanderweg zur Gipfelstation (45 Min.) Dort rechtshaltend dem beschilderten Weg zur Otto-Mayr Hütte folgen. Kurz vor der Hütte teils weglos unter die Nordwand queren (vom Parkplatz ca. 2h) Wer die Bahn benützt verkürzt die Zustiegszeit zwar erheblich, kommt aber relativ spät zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h 30 min
Abstieg

Vom Gipfel Südseitig auf dem Normalweg. Der Rückweg über die Judenscharte auf die Nordseite ist nicht ganz einfach und heikel.

Einfacher über die Nesselwängler Scharte (ca. 2,5 Std. bis zur Otto Mayr Hütte).

 

Vom großen Band kann man über eine Abseilpiste, die aber nicht genau der Route Feuerland folgt, abseilen.

Nur etwas für sehr erfahrene Alpinkletterer!

Die Stände sind teilweise schwer zu finden - unbedingt Prusiksicherung!

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Schertelplatte
Seillänge
Länge
Grad
1
100m
2-3
2
50m
5+
3
30m
7
4
40m
7+
5
45m
6-
6
40m
5-
7
30m
4-
8
50m
4
9
30m
5+
10
30m
4+
11
40m
5+
12
40m
3
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6
Anzahl Seillängen
12
🖜
Erschließer

Hermann Schertel, Max Neher

🔋
Blockhöhe max
500 m
🞂
Exposition
N
Ausrüstung
Die Route ist saniert. Ein kleines Klemmkeil Sortiment ist notwendig.
Zustieg

Von Musau aus über die Otto Mayr Hütte:

Von der Otto Mayr Hütte den Bach überqueren und teils weglos die Geröllhalde hoch zur Wand (ca. 30 Min.) Das Gimpelband ansteigend zu den Einstiegen.

 

 

Von Grän aus:

Von der Talstation der Gondelbahn zum Füssener Jöchle auf Wanderweg zur Gipfelstation (45 Min.) Dort rechtshaltend dem beschilderten Weg zur Otto-Mayr Hütte folgen. Kurz vor der Hütte teils weglos unter die Nordwand queren (vom Parkplatz ca. 2h) Wer die Bahn benützt verkürzt die Zustiegszeit zwar erheblich, kommt aber relativ spät zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h 30 min
Abstieg

Vom Gipfel Südseitig auf dem Normalweg. Der Rückweg über die Judenscharte auf die Nordseite ist nicht ganz einfach und heikel.

Einfacher über die Nesselwängler Scharte (ca. 2,5 Std. bis zur Otto Mayr Hütte).

 

Vom großen Band kann man über eine Abseilpiste, die aber nicht genau der Route Feuerland folgt, abseilen.

Nur etwas für sehr erfahrene Alpinkletterer!

Die Stände sind teilweise schwer zu finden - unbedingt Prusiksicherung!

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Schrei aus Stein
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
5
2
30m
6+
3
15m
4+
4
30m
7
5
55m
6-
6
40m
3
7
40m
3
8
40m
1
9
30m
3+
10
40m
7+
11
20m
7+
12
18m
6
13
20m
6+
14
18m
9-/9
15
30m
6+
16
30m
7-
17
40m
7+
18
30m
1
19
40m
8-
20
30m
7+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
9-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
9
Anzahl Seillängen
20
🖜
Erschließer

Walter Hölzler, Lena Fackler 2006

🞱
Seehöhe
2.100 m
Routenlänge
650 m
🔋
Blockhöhe max
550 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.100 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.173 m
🞂
Exposition
N
Ausrüstung
Material: 2 x 60 m, 12 Expressen, eventuell ein paar Klemmkeile und Friends, Bandschlingen
Zustieg

Vom Parkplatz den Schildern Richtung Otto-Mayr-Hütte folgen. Vorbei an der Musauer Alm. Bei der markanten Rechtskurve vor dem letzten Aufschwung zur Otto-Mayr-Hütte geht man schräg links durch den kleinen Wald (ca. auf 1500 m) in Richtung Gimpel Nordwand (vom Parkplatz ca. 2h zu Fuß und 30 Minuten mit dem E-Bike). Hier ist das Fahrrad- bzw. Rucksackdepot. Dann das Schuttfeld bis zum Wandfuß aufsteigen. Der Einstieg wurde mit einer kleiner Metalltafel markiert. Diese befindet sich jedoch auf ca. 5m Höhe und ist nur schwierig zu sehen. Wichtige Referenz ist das Gimpelband, das schräg von links unten nach rechts oben zieht. Der Einstieg befindet sich deutlich rechts von dessen Ausläufer am Wandfuß. (ca. auf 1600 m)

 

Von Grän aus:

Von der Talstation der Gondelbahn zum Füssener Jöchle auf Wanderweg zur Gipfelstation (45 Min.) Dort rechtshaltend dem beschilderten Weg zur Otto-Mayr Hütte folgen. Kurz vor der Hütte teils weglos unter die Nordwand queren (vom Parkplatz ca. 2h) Wer die Bahn benützt verkürzt die Zustiegszeit zwar erheblich, kommt aber relativ spät zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h 30 min
Abstieg

Nach dem Ausstieg den Grat in Richtung Süden zum Gipfel folgen. Dort den Gimpel Normalweg zunächst Richtung Osten und anschließend Richtung Süden absteigen. Nach dem steilen Abstieg über den Steig geht man erneut in Richtung Osten und folgt kurz dem Weg Nr. 422. Dann aber immer links haltend den Pfad leicht aufsteigend folgen und dann in den Weg Nr. 415 queren. Diesem kurz folgen und dann nach links - also Richtung Norden - zur Nässelwängler Scharte aufsteigen. Anschließend nordseitig - teils seilversichert - absteigen. Achtung: der Zustand der Versicherungen ist teils sehr fragwürdig. Dem Weg bis in den Talboden folgen. Zum Schluss den Forstweg kurz aufsteigen und zurück zum Rucksackdepot bzw. zu den Fahrrädern. Zeitbedarf ab Gipfel: ca. 2 - 2,5 h.

🐲
Gehzeit Abstieg
2 h 30 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Gimpelperle
Seillänge
Länge
Grad
1
50m
6-
2
30m
8+
3
40m
7
4
35m
7+
5
30m
6-
6
35m
7+
7
30m
7-
8
20m
7+
9
60m
10
20m
11
55m
7
12
25m
6
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
8-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7-
Anzahl Seillängen
12
🖜
Erschließer

Walter Hölzler, Lena Fackler

🞂
Exposition
N
Ausrüstung
14 Express, Bandschlinlgen,Abseilachter, 55m Doppelseil
Zustieg

Von Musau aus über die Otto Mayr Hütte:

Von der Otto Mayr Hütte den Bach überqueren und teils weglos die Geröllhalde hoch zur Wand (ca. 30 Min.) Das Gimpelband ansteigend zu den Einstiegen.

 

 

Von Grän aus:

Von der Talstation der Gondelbahn zum Füssener Jöchle auf Wanderweg zur Gipfelstation (45 Min.) Dort rechtshaltend dem beschilderten Weg zur Otto-Mayr Hütte folgen. Kurz vor der Hütte teils weglos unter die Nordwand queren (vom Parkplatz ca. 2h) Wer die Bahn benützt verkürzt die Zustiegszeit zwar erheblich, kommt aber relativ spät zum Einstieg.

Abstieg

Bei der Gimpelperle vom Ende der Schwierigkeiten über die eingerichtete Abseilpiste zurück zum Einstieg.

Oder nach der Route weiter bis zum Grat des Gimpels aufsteigen, um dann auf dem Normalweg nach Süden abzusteigen. Rückweg ins Tal über dasl Nesselwängler Schärtle.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Schräger Riss
Seillänge
Länge
Grad
1
40m
5
2
45m
2
3
40m
5+
4
40m
6
5
40m
5
6
45m
6-
7
35m
3+
8
45m
6
9
40m
2
10
60m
11
20m
12
55m
7
13
25m
6
🅊
Schwierigkeitsgrad
6
Anzahl Seillängen
13
🖜
Erschließer

K. Lang, H. Schmitt

Routenlänge
630 m
🔋
Blockhöhe max
450 m
🞂
Exposition
N
Ausrüstung
das ganze Programm
Zustieg

Von Musau aus über die Otto Mayr Hütte:

Von der Otto Mayr Hütte den Bach überqueren und teils weglos die Geröllhalde hoch zur Wand (ca. 30 Min.) Das Gimpelband ansteigend zu den Einstiegen.

 

 

Von Grän aus:

Von der Talstation der Gondelbahn zum Füssener Jöchle auf Wanderweg zur Gipfelstation (45 Min.) Dort rechtshaltend dem beschilderten Weg zur Otto-Mayr Hütte folgen. Kurz vor der Hütte teils weglos unter die Nordwand queren (vom Parkplatz ca. 2h) Wer die Bahn benützt verkürzt die Zustiegszeit zwar erheblich, kommt aber relativ spät zum Einstieg.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h 30 min
Abstieg

Bei der Gimpelperle vom Ende der Schwierigkeiten über die eingerichtete Abseilpiste zurück zum Einstieg.

Oder nach der Route weiter bis zum Grat des Gimpels aufsteigen, um dann auf dem Normalweg nach Süden abzusteigen. Rückweg ins Tal über dasl Nesselwängler Schärtle.

Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
12
Schwierigkeitsgrad
3+ - 7-
🐲
Zustiegszeit
30 min - 40 min
🞂
Exposition
S, SO
Routen anzeigen
Westgrat
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
2+
2
45m
2+
3
45m
3+
4
40m
3-
5
45m
3-
6
m
1
🅊
Schwierigkeitsgrad
6
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
4-
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

J. Bachschmid, A. Weixler, E. Christa

Routenlänge
230 m
🐲
Kletterzeit
3 h
🔋
Blockhöhe max
170 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.020 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.173 m
🞂
Exposition
S, SO
Ausrüstung
Einige Klemmkeile und längere Schlingen vorteilhaft
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Baseclimbs
Seillänge
Länge
Grad
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6+
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Südwestrampe
Seillänge
Länge
Grad
1
40m
2
2
45m
5
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
5
Anzahl Seillängen
2
🞂
Exposition
S, SO
Ausrüstung
AV-Ringe an den Ständen, BH als Zwischensicherungen. Evtl. einige Keile
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Südwestkamin
Seillänge
Länge
Grad
1
10m
1
2
30m
2+
3
40m
4+
4
40m
4
5
40m
4+
6
50m
4-
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
4+
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

M. Schweiger, L. Huber

🞂
Exposition
S, SO
Ausrüstung
AV-Ringe und Bohrhaken, einige Keile ratsam.
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Neue Südwand
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
6
2
40m
4+
3
20m
4
4
40m
3
5
30m
7-
6
30m
5
7
45m
3+
8
m
2
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
7-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
5+
Anzahl Seillängen
8
🖜
Erschließer

M. Schweiger, L. Huber

Routenlänge
230 m
🔋
Blockhöhe max
200 m
🞂
Exposition
S, SO
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Alte Südwand
Seillänge
Länge
Grad
1
10m
1
2
30m
2+
3
30m
3
4
20m
4
5
40m
4
6
30m
2
7
40m
3
8
30m
4
9
30m
3+
10
m
2
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
4+
Anzahl Seillängen
10
🖜
Erschließer

R. Haff, H. Haff

Routenlänge
280 m
🔋
Blockhöhe max
200 m
🞂
Exposition
S, SO
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Genießervariante
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
4-
2
25m
5-
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
5-
Anzahl Seillängen
2
🖜
Erschließer

T. Freudig, S. Wendel

Routenlänge
60 m
🞂
Exposition
S, SO
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Südostwand
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
3
2
45m
3+
3
45m
3-
4
45m
2
5
40m
3
6
40m
3-
7
40m
3+
8
30m
3
🅊
Schwierigkeitsgrad
3+
Anzahl Seillängen
8
🖜
Erschließer

Toni Freudig

Routenlänge
340 m
🐲
Kletterzeit
2 h 50 min
🔋
Blockhöhe max
250 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.850 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.170 m
🞂
Exposition
S, SO
Ausrüstung
Saniert
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Neue Südostkante
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
3
2
40m
4-
3
20m
6+
4
30m
3
5
30m
6
6
30m
6
7
40m
6+
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6
Anzahl Seillängen
8
🖜
Erschließer

T. Freudig, K. Straub

Routenlänge
300 m
🔋
Blockhöhe max
240 m
🞂
Exposition
S, SO
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Südostkamin
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
3
2
45m
3+
3
45m
3-
4
45m
2
5
30m
4
6
30m
4
7
30m
4
8
30m
4
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
4+
Anzahl Seillängen
8
🖜
Erschließer

E. Gretschmann, O. Leixl, b. Schwerin

Routenlänge
120 m
🔋
Blockhöhe max
100 m
🞂
Exposition
S, SO
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Linie 85
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
6-
2
20m
6
3
35m
7-
4
40m
6+
5
30m
7-
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
7-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

Toni Freudig, Ralf Tenbrink

Routenlänge
150 m
🔋
Blockhöhe max
120 m
🞂
Exposition
S, SO
Ausrüstung
1998 komplett saniert
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Weihnachtsweg
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
6
2
30m
6+
3
25m
5
🄴
Beschreibung

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
Anzahl Seillängen
3
🖜
Erschließer

T. Freudig, W. Mayr

Routenlänge
100 m
🔋
Blockhöhe max
80 m
🞂
Exposition
S, SO
Zustieg

Vom Gimpelhaus auf bezeichnetem Weg ins Gimpelkar und am Wandfuß (Vorsicht auf Steinschlag - Helm aufsetzen!) entlang zu den Einstiegen (30 bis 40 Min.)

🐲
Gehzeit Zustieg
40 min
Abstieg

Vom Gipfel in ca. 50 Minuten über den abgespeckten und bei Nässe sehr unangenehmen Normalweg oder etwas weiter ausholend den Vergessenen Normalweg hinab zum Wandfuß (2-). Steinschlaggefahr beachten!

🐲
Gehzeit Abstieg
50 min
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!