Share:

Wilder Kaiser
Kopftörlgrat

🄴
Beschreibung

Der Kopftörlgrat erstreckt sich im Osten von der Einschartung des Kopftörls nach Westen bis zum höchsten Gipfel des Wilden Kaiser, der Ellmauer Halt. Sechst Türme bilden diesen imposanten Grat. Neben dem Kopftörlgrat an sich, eine der lohnendsten Gratklettereien in den Ostalpen gibt es noch einige Routen an der der Ellmauer Halt und vor allem am Leuchsturm, welcher das wichtigste Kletterziel in diesem Gebiet ist. Die Gruttenhütte ist der ideale Stützpunkt.


Hier drei Beispieltouren - weitere Touren im Kletterführer "Alpin Wilder Kaiser" von Markus Stadler (3. Auflage Panico-Verlag 2021).

 

Routenanzahl
3
Schwierigkeitsgrad
3+ - 8+
🞱
Seehöhe
2.000 m - 2.275 m
🚗
Wandhöhe
160 m - 250 m
🕞
Anreise und öffentlicher Verkehr

Auf der Bundesstraße B178 von Wörgl oder Kufstein kommend, nehmen Sie die erste Ausfahrt nach Ellmau und dann im Kreisverkehr gleich die erste Ausfahrt. Folgen Sie der Straße geradeaus bis Sie zur Abzweigung (grüne Schilder - Richtung KaiserBad/Kaisergebirge/Wochenbrunn) gelangen. Biegen Sie hier nach links ab und gleich nach der Bushaltestelle nach rechts ab. Nun folgen Sie der Straße (Mautstraße) bis Sie zum Parkplatz der Wochenbrunner Alm gelangen.

 

Auf der Bundesstraße B178 von St. Johann kommend, nehmen Sie die erste Ausfahrt nach Ellmau und fahren geradeaus bis zur Abzweigung(grüne Schilder - Richtung KaiserBad/Kaisergebirge/Wochenbrunn), biegen Sie hier nach rechts ab und gleich nach der Bushaltestelle wieder nach rechts ab. Nun folgen Sie der Straße (Mautstraße) bis Sie zum Parkplatz der Wochenbrunner Alm gelangen.

🐈
Parken

Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m) - gebührenfrei (Mautstraße)

GPS Position
🄴
Beschreibung

Die Südwand des Leuchsturms ist das Kletterziel Nr. 1 oberhalb von der Gruttenhütte. Er ist als Teil des bekannten "Kopftörlgrates" schon von Weitem sichtbar. 

Routenanzahl
2
Schwierigkeitsgrad
8+ - 8+
🐲
Zustiegszeit
1 h 30 min - 2 h
🞂
Exposition
S
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Whisky & Cigarettes
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
6+
2
30m
7-
3
25m
7-
4
40m
8+ (7/A0)
5
20m
7
6
30m
7+
7
10m
5
8
30m
8-
9
30m
7
10
40m
6+
🄴
Beschreibung

Alkoholgegner und Nichtraucher müssen nicht zurückschrecken vor dieser Tour, denn in erster Linie wird feiner, steiler Kaiserfels eingeschenkt. Dabei entfalten schöne Sportkletterzüge in der sonnigen Südwand ihre berauschende Wirkung. In der sehr knackigen 8+ Plattenstelle wird einem zwischendurch aber auch reiner Wein eingeschenkt: Ist man den Anforderungen wirklich gewachsen? Zur Not kann man sich auch A0 drüber schummeln. Die Absicherung ist zwar nicht hundertprozentig dicht (in zwei Seillängen, 2. und 9., kann man die Runouts mit Friends und Klemmkeilen gut entschärfen), über die weitesten Strecken – und vor allem an den schwierigen Stellen – ist die Tour sportklettermäßig eingebohrt.

(c) www.hochzwei.media

🅊
Schwierigkeitsgrad
8+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7+
Anzahl Seillängen
10
🖜
Erschließer

A. Dick, L. Brandner; 1996

🞱
Seehöhe
1.985 m
Routenlänge
250 m
🐲
Kletterzeit
3 h 30 min
🔋
Blockhöhe max
200 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.085 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.185 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.185 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
60m Doppelseil, 12 Expressschlingen
Zustieg

Ausgangspunkt: Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

 

Auf dem Weg 825 steigen Sie zur Gruttenhütte auf . Von hier folgen Sie dem Steig 813 aufwärts in das große Schotterkar „Hochgrubach“ und über den Gamsängersteig, welcher direkt unter dem Wandfuß verläuft, und steile Grasschrofen zu den Einstiegen.

 

Die Whisky & Cigarettes startet direkt bei den zwei Gedenktafeln.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h
Abstieg

Abseilen über die Tour; Abstieg wie Zustieg.

Alternativ weiter über den Kopftörlgrat und Abstieg über den Gamsängersteig (Achtung deutlich länger!)

 

Einkehrmöglichkeiten in der Nähe: Gruttenhütte, Wochenbrunner Alm

🐲
Gehzeit Abstieg
2 h
GPS Position
L: 12.31916, B: 47.54113
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Sex`n Bolts & Rock`n Roll
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
7
2
25m
8
3
20m
7-
4
10m
1
5
40m
7-
6
25m
5
7
25m
8-
8
20m
8+
9
55m
7-
🄴
Beschreibung

Drei Jahre nach „Whisky & Cigarettes“ war’s für die Erstbegeher Andi Dick und Ludwig Brandner Zeit für „Sex’n Bolts & Rock’n Roll“: Gefühlt einen Zacken schwieriger als in der direkt benachbarten Tour geht’s auch hier in fetziger und sehr gut abgesicherter Sportkletterei über rauen und meist sehr guten Kaiserfels. Geile Sache, wer die Schlüsselstelle in der vorletzten Länge knackt: Die Erstbegeher bewerteten sie mit 8+. Kleiner Wermutstropfen: Die Tour endet sehr abrupt. Ehe man aus der Wand steigt, geht’s über die Tour auch schon wieder abseilend zurück zum Wandfuß.

(c) www.hochzwei.media

🅊
Schwierigkeitsgrad
8+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7
Anzahl Seillängen
9
🖜
Erschließer

A. Dick, L. Brandner; 1999

🞱
Seehöhe
1.985 m
Routenlänge
250 m
🐲
Kletterzeit
3 h
🔋
Blockhöhe max
200 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.085 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.185 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.185 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
60m Doppelseil, 16 Expressschlingen
Zustieg

Ausgangspunkt: Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

 

Auf dem Weg 825 steigen Sie auf zur Gruttenhütte. Von hier folgen Sie dem Steig 813 aufwärts in das große Schotterkar „Hochgrubach“ und über den Gamsängersteig, welcher direkt unter dem Wandfuß verläuft, und steile Grasschrofen zu den Einstiegen.

 

Die Sex’n Bolts & Rock’n Roll startet ca. 25 m rechts von den zwei Gedenktafeln.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h
Abstieg

Abseilen über die Tour; Abstieg wie Zustieg.

Alternativ weiter über den Kopftörlgrat und Abstieg über den Gamsängersteig (Achtung deutlich länger!)

 

Einkehrmöglichkeiten in der Nähe: Gruttenhütte, Wochenbrunner Alm

🐲
Gehzeit Abstieg
2 h
GPS Position
L: 12.31916, B: 47.54113
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Mit seinen über 1000 Metern Kletterlänge bietet der Kopftörlgrat viele interessante und abwechslungsreiche Klettermeter.

 

Routenanzahl
1
Schwierigkeitsgrad
3+ - 3+
🐲
Zustiegszeit
1 h 30 min - 2 h
🞂
Exposition
N, S, O
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Kopftörlgrat
Seillänge
Länge
Grad
🄴
Beschreibung

Der Kopftörlgrat ist eine herrliche, aussichtsreiche Gratkletterei im 3. Schwierigkeitsgrad über den sechstürmigen Ostgrat auf die Ellmauer Halt, mit 2.344 m der höchste Gipfel im Kaisergebirge. Auf ca. einem Kilometer Kletterlänge gibt es viele abwechslungsreiche Passagen zu bewältigen.

Im Alleingang stieg der Münchner Medizinstudent Georg Leuchs am 25.6.1900 vom „Kopftörl“ über den schroffen, sechstürmigen Ostgrat auf die Ellmauer Halt. Die von Leuchs eröffnete Route gilt als eine der schönsten Genussklettereien und als eine der beliebtesten und bekanntestes Gratkletterein in den Nördlichen Kalkalpen.

Die Route sollte aufgrund ihrer Länge und der Wegfindung nicht unterschätzt werden – Notabstieg am Leuchsturm vorhanden (Abseilpiste).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
3+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
3+
Anzahl Seillängen
12
🖜
Erschließer

G. Leuchs, 1900

🞱
Seehöhe
2.046 m
Routenlänge
1000 m
🐲
Kletterzeit
4 h
🔋
Blockhöhe max
400 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.085 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.344 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.344 m
🞂
Exposition
N, S, O
Ausrüstung
50 m Seil, 5 Expressschlingen, Schlingen, Stopper, Friends
Zustieg

Ausgangspunkt: Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

 

Auf dem Weg 825 steigen Sie zur Gruttenhütte auf. Von hier folgen Sie weiter dem Steig 825 bis zum Kopftörl.

 

Einstieg: direkt am Koptörl

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h
Abstieg

Vom Gipfel nach Süden auf dem markierten Gamsängersteig 813 zur Gruttenhütte und weiter zur Wochenbrunner Alm.

 

Einkehrmöglichkeiten in der Nähe:

Gruttenhütte, Wochenbrunner Alm

🐲
Gehzeit Abstieg
2 h
GPS Position
L: 12.31913, B: 47.54113
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!