Share:Facebook

Klettersteige in der Bergsportregion Steinberge

Variantenreiche Kletterei garantiert!

Im Grenzgebiet von Tirol und Salzburg wartet die Bergsportregion Steinberge mit den Loferer und Leoganger Steinbergen und vor allem mit der imposanten Steinplatte darauf, von den Kletterfans erobert zu werden. Vom familienfreundlichen Klettergarten über 10 spannende Klettersteige und mehr als 1.000 Sportkletterrouten bis hin zu alpinen Mehrseillängen ist hier alles geboten. Mit der Route „Pinzgawurm“ findet man in diesem Gebiet sogar eine der längsten alpinen Sportklettereien (45 Seillängen).

Kletterführer und Kletterhandbücher informieren eingehend über dieses weitläufige Gebiet. Also nichts wie auf in die Steinberge – hier wartet Klettervergnügen pur!

3 Klettersteig-Tipps in den Steinbergen

  • Schuasta-Gangl (Steinplatte)
    Dieser Klettersteig wurde von der Bergrettung Waidring eröffnet und führt auf den Gipfel der Steinplatte (1.700 m). Der Steig ist am schönsten von Juni bis Oktober zu begehen und ist durchgehend mit Klammern und Seil versichert – zum Teil liegen die Klammerabstände aber etwas weiter auseinander. Die natürliche Felsbeschaffenheit in den Schwierigkeitsgraden C/D ist ein Traum für Klettersteigfans.
  • Panorama-Klettersteig (Henne)
    Auch weniger Geübte finden auf diesem Steig ihr Glück! Unterwegs bietet sich eine wunderschöne Aussicht auf die Kitzbüheler Alpen, das Kaisergebirge, die Loferer und Leoganger Steinberge, die Berchtesgadener Berge und die Hohen Tauern. Besonders schön ist die Überschreitung des Gipfels (1.900 m) zum Wildseeloderhaus, einer idyllischen Hütte mit Blick auf einen kristallklaren Bergsee und hausgemachten Hüttenschmankerln. Wer es gerne etwas anspruchsvoller hat, für den gibt es eine Variante in C/D. Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober.
  • Klettersteig Marokka
    Auf diesem Klettersteig für die ganze Familie erlebt man Fieberbrunn aus der Vogelperspektive. Auf der sportlichen Route (Schwierigkeitsgrad B/C) steigt man bestens gesichert bis zum schönen Gipfel (2.019 m) auf, die Tour mit alpinem Charakter vermittelt alles, was sich ein Klettersteigfan wünscht: eine spannende Routenführung, fordernde Passagen, eine schwingende Seilbrücke und nicht zuletzt einen schönen Gipfel.

 

Suche Suche