Share:Facebook

Sportklettern in Osttirol

455 Genusskletterrouten in bestem Dolomitenkalk

Die Dolomiten sind zweifelsfrei ein Sehnsuchtsort für alle, die das Bergerlebnis suchen.

Kletterfans erwartet eine Vielzahl an Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowie diverse Klettergärten. Mit Gebieten, die dem internationalen Niveau um nichts nachstehen, wie dem Falkenstein, dem Klettergebiet um die Dolomitenhütte und den alpin angehauchten Routen um die Karlsbader Hütte, hat sich Osttirol eine eigene Kletterszene geschaffen.

Doch die Dolomiten sind nicht nur eine Spielwiese zum Klettern, sondern auch ein wunderbares Wandergebiet mit vielen Nächtigungsmöglichkeiten für Mehrtagestouren. Besonders empfehlenswert ist auch ein Besuch des Nationalparks Hohe Tauern – dort warten eine imposante Bergkulisse sowie Gipfeltouren auf über 3.000 m.

Die 4 besten Sportklettergärten in Osttirol

Sportkletterer haben in Osttirol die Qual der Wahl: nicht weniger als 455 Routen aller Schwierigkeitsgrade in erstklassigem Felsmaterial stehen zur Auswahl. Die folgenden 4 Sportklettergebiete sind bei Outdoor-Freaks besonders beliebt:

  • Kreithof
    196 unterschiedliche Routen in festem und kompaktem Kalk bietet das Klettergebiet Kreithof nahe Tristach. Von genussvoller Kletterei in den Schwierigkeitsgraden 3 und 4 für Anfänger bis hin zu anspruchsvollen Routen im 7. und 8. Schwierigkeitsgrad ist alles vorhanden. Einige der Routen sind sogar familienfreundlich abgesichert. Die meisten Touren weisen schwierige Einzelstellen auf – wer an homogene Ausdauerrouten gewöhnt ist, könnte hier Probleme haben.
  • Dolomitenhütte
    Fortgeschrittene Kletterer kommen auf den 129 Routen rund um die Dolomitenhütte auf ihre Kosten. Die Touren bewegen sich in den Schwierigkeitsgraden 5 bis 8 und garantieren von März bis Oktober abwechslungsreiches Klettervergnügen. Aufgrund der hohen Lage sind einige der Routen erst im späten Frühjahr trocken.
  • Rabantkofel
    Ein perfekt eingebohrtes Klettergebiet erwartet Kletteraficionados am Rabantkofel. Die 40 Routen in den Schwierigkeitsgraden 4 bis 8 sind perfekt abgesichert und bieten auch Anfängern und Kindern tolle Klettererlebnisse. Gleich unterhalb des Klettergartens kann man beim Chrysanthner Wirt einkehren.
  • St. Jakob/Hundskofel
    Mit zahlreichen Routen in den Schwierigkeitsgraden 3 bis 6 bietet sich der Klettergarten am Hundskofel besonders für Anfänger an. Auch ein kurzer Klettersteig ist vorhanden.
App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr über 30 Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden
Suche Suche