Share:
🄴
Beschreibung

Die Südwestwand der Vorderen Karlspitze lockt mit für Kaiserverhältnisse relativ kurzem Zustieg und meist guter Felsqualität. Die Touren sind großteils mit Bohrhaken abgesichert - jedoch teilweise mit größeren Hakenabständen.

Routenanzahl
2
Schwierigkeitsgrad
6+ - 7-
🐲
Zustiegszeit
1 h 30 min - 2 h
🞂
Exposition
W, S, SW
👙
beste Jahreszeit
JAN
FEB
MÄR
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ
Routen anzeigen
Wirtskante
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
6-
2
40m
6
3
25m
1
4
40m
6+
5
40m
5
6
30m
6+
🄴
Beschreibung

Die "Wirtskante" ist eine gut abgesicherte alpine Sportklettertour in großteils sehr gutem Kaiserfels. Die Schwierigkeiten müssen oft zwischen den Bohrhaken geklettert werden. Die ehemaligen Wirtsleute der Gaudeamushütte, Anni und Martin Leichtfried, haben die Bohrhaken gesponsert - daher auch der Name der Tour.

🅊
Schwierigkeitsgrad
6+
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6+
Anzahl Seillängen
6
🖜
Erschließer

A. Schonner, B. Salvenmoser, M. Haselsberger; 2005

🞱
Seehöhe
1.770 m
Routenlänge
220 m
🐲
Kletterzeit
2 h
🔋
Blockhöhe max
180 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.085 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
1.950 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
1.950 m
🞂
Exposition
SW
Ausrüstung
50 m Doppelseil, 10 Expressschlingen, ev. Stopper und Friends
Zustieg

Ausgangspunkt: Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

 

Auf dem Forstweg und später Steig 812, vorbei an der Gaudeamushütte, immer Richtung Ellmauer Tor. Nach der Abzweigung zum Jubiläumssteig ins Kübelkar abzweigen bis direkt unter die Südwand der Vorderen Karlspitze.

 

Einstieg: In Falllinie des markanten Pfeilers beginnen 2 Bohrhakentouren - links ABS, rechts Wirtskante.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h
Abstieg

Abseilen über die Tour; Abstieg wie Zustieg.

 

Einkehrmöglichkeiten in der Nähe: Gaudeamushütte, Wochenbrunner Alm

🐲
Gehzeit Abstieg
1 h 30 min
GPS Position
L: 12.31916, B: 47.54114
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
ABS
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
6
2
40m
6
3
40m
7-
4
55m
2
5
45m
6+
6
25m
1
7
40m
6
8
30m
6+
9
35m
4
10
30m
7-
11
30m
6
🄴
Beschreibung

Die „ABS" an der Karlspitze ist eine ganz schön abgefahrene Tour – an Aussicht und Abwechslung nicht schnell zu überbieten. Ihr Name bezieht sich übrigens nicht auf ein Antiblockiersystem, sondern auf die Initialen der Erstbegeher. Mit angezogener Handbremse geht in den elf Seillängen nämlich nix (höchstens in zwei kurzen Gehpassagen): Geschickt steuerten Andy Schonner und Bernhard Salvenmoser von Platten in Risse und zum Abschluss noch in einen wahnsinnig schneidigen Kamin, in dem am Ende Vollgas-Piazen angesagt ist. Den Schwierigkeiten sollte man besser gewachsen sein – die Absicherung ist zwar gut, aber nicht plaisirmäßig, und das Abseilen über die Route nicht gerade anfängerfreundlich. Wer das aber alles weiß, der wird am Gaudeamuspfeiler seine Gaudi haben!

(c) www.hochzwei.media

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
7-
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
6
Anzahl Seillängen
11
🖜
Erschließer

A. Schonner, B. Salvenmoser; 2004

🞱
Seehöhe
1.800 m
Routenlänge
400 m
🐲
Kletterzeit
3 h 30 min
🔋
Blockhöhe max
350 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
1.085 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.140 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.140 m
🞂
Exposition
SW
Ausrüstung
50 m Doppelseil, 10 Expressschlingen, ev. Stopper und Friends
Zustieg

Ausgangspunkt: Wochenbrunner Alm, Ellmau (1.085 m)

 

Auf dem Weg 812, vorbei an der Gaudeamushütte, immer Richtung Ellmauer Tor. Nach der Abzweigung zum Jubiläumssteig ins Kübelkar abzweigen bis direkt unter die Südwestwand der Vorderen Karlspitze.

 

Einstieg: In Falllinie des markanten Pfeilers beginnen 2 Bohrhakentouren - links ABS, rechts Wirtskante.

🐲
Gehzeit Zustieg
2 h
Abstieg

Abseilen über die Tour; Abstieg wie Zustieg.

 

Einkehrmöglichkeiten in der Nähe: Gaudeamushütte, Wochenbrunner Alm

🐲
Gehzeit Abstieg
1 h
GPS Position
L: 12.31916, B: 47.54114
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!