Share:Facebook

Tiroler Zugspitz Arena

Sonnenspitze

Übersicht

Sie wird das "Matterhorn" des Ehrwalder Talkessels genannt und kann von allen Seiten in so ziemlich allen Schwierigkeiten erstiegen und erklettert werden.

Zum Klettern eignet sich hier besonders die Zunterkopf Nordwände und die Sonnenspitze Westwand. Diese ist kein kleines Unterfangen mehr und schon als ein eher anspruchsvolles, alpines Unternehmen zu bezeichnen.

Mehrere hundert Meter ziehen sich die Routen durch die Westwand. Oft in gutem Fels, aber auch wie im alpinen Gelände üblich, auch mal in brüchigem Fels.

Auf jeden Fall sind hier alpine Erfahrung und Klettertechnik unbedingt notwendig.

 


Anzahl Routen: 3
Schwierigkeit: von 2 bis 5b
Anz. Mehrseillängen: von 15 bis 15
Galerie
Nr. 1 Sonnenzeit, 5b, 15 SL Link
Nr.
Länge
Grad
1
50 m
5a
2
50 m
4+
3
50 m
3
4
50 m
5b
5
50 m
3
6
45 m
5b
7
45 m
5a
8
50 m
5b
9
50 m
3
10
50 m
2
11
50 m
2
12
50 m
4
13
45 m
5a
14
45 m
5a
15
45 m
5b
Schwierigkeit
5b
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ausrichtung
West
Seillängen
15
Länge
700 m
Zustieg
200 min
Absicherungi
Ausrüstung

Keile und Friends von Vorteil

wichtige Infos
Schwierigkeit: 5b

Großzügige, meist logische Linie, die teilweise durch recht guten Fels führt. Im leichteren Gelände ist oft mit lockeren Steinen und brüchigem Fels zu rechnen.

Verläuft anfänglich genau an der alten klassichen Westwandroute und folgt dann später einem eigenen neuen Verlauf.

Schwer zu findende Haken wurden mit einer kleinen Schlinge versehen damit sie besser gefunden werden können.

 

Zustieg: Dem Steig Richtung Biberwierer Scharte folgen und dann nach links oben unter die Felswand.


Abstieg: Den Sonnenspitze Südanstieg als Abstieg verwenden bis in die Biberwierer Scharte. Von dort über den Weg 814 zurück zum Ausgangspunkt über den Normalweg.


Material: Keile und Friends von Vorteil


Nr. 2 Schattendasein Link
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ausrichtung
West
Länge
500 m
Zustieg
200 min
Absicherungi
Ausrüstung

Keile und Friends

wichtige Infos
Schwierigkeit: keine Angabe

Abwechslungsreiche Alpintour welche zwingend selbst abgesichert werden muss - "but not if you have the balls.." laut Stefan Blochum!

 

Zustieg: Richtung Biberwierer Scharte, weit oben dann durch die Felsrinne (Fixseile) hinauf und den Wandfuß folgend wieder hinunter und weiter bis ca. in die Mitte der Westwand. Einstieg ist aufgrund der Haken zu finden. Beide Routen sind in unmittelbarer Nähe zu finden.


Abstieg: Den Sonnenspitze Südanstieg als Abstieg verwenden bis in die Biberwierer Scharte. Von dort über den Weg 814 zurück zum Ausgangspunkt über den Normalweg.


Material: Keile und Friends


Nr. 3 Invasionia Allgoriae Link
Bewertungi
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ausrichtung
West
Länge
500 m
Zustieg
200 min
Absicherungi
Ausrüstung

Keile und Friends (zwingend)

wichtige Infos
Schwierigkeit: keine Angabe

Abwechlungsreiche Kletterei welche zwingend selbst abgesichert werden muss.

Ist etwas besser abgesichert als Schattendasein, aber immer noch recht anspruchsvoll für die Nerven.

 

Zustieg: Richtung Biberwierer Scharte, weit oben dann durch die Felsrinne (Fixseile) hinauf und den Wandfuß folgend wieder hinunter und weiter bis ca. in die Mitte der Westwand. Einstieg ist aufgrund der Haken zu finden. Beide Routen sind in unmittelbarer Nähe zu finden. Einstieg ist etwas weiter links von Schattendasein. Auch hier ist die Route mittels Steinmann gekennzeichnet.


Abstieg: Den Sonnenspitze Südanstieg als Abstieg verwenden bis in die Biberwierer Scharte. Von dort über den Weg 814 zurück zum Ausgangspunkt über den Normalweg.


Material: Keile und Friends (zwingend)


App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden