Share:Facebook

Tiroler Zugspitz Arena

Plattspitzen Süd

🄴
Beschreibung

Die Plattspitzen:  Mehrseillängenrouten im alpinen Sportkletterstil, aber auch Sportklettern im Klettergarten.

Einige der Sektoren haben Mehrseillängenrouten, welche hier gesondert angeführt werden.

Die Plattspitzen, ausgezeichneter, rauher, zerfressener Fels mit alpinem Charakter. Hier kann man die Bergwelt so richtig genießen. Auch für Kinder geeignet die den Anmarsch nicht scheuen. Auch im Sommer gibt es noch Schneefelder zum Spielen.

Man klettert in einer wunderbaren alpinen Szenerie kurz oberhalb der Hochfeldern Alm in gut abgesicherten Routen.

Eigentlich sind die Plattspitzen ein großer, alpiner Klettergarten, welcher auch Mehrseillängen Routen bietet.

Alle Routen sind bestens durch Bohrhacken abgesichert. Ein Gebiet welches unglaubliches Potential bietet und das erst noch so richtig ausgebaut und erschlossen wird.

Ausgezeichnete Südlage - Im Sommer die Sonnencreme nicht vergessen, aber auch der Regenschutz sollte im Rucksack sein. Vorsicht im Spätwinter durch Lawinen aus der Wand und im Sommer bei Föhn - Steinschlag.

Ein Helm ist am Wandfuß unbedingt anzuraten!

🞱
Seehöhe (von - bis)
2000 -
Schwierigkeitsgrad (von - bis)
-
🕓
Anreise & Öffentlicher Verkehr

Am Besten kombiniert man die Plattspitzen mit der Seilbahn und/oder dem Bike. Hat man die Ehrwalder Alm erreicht, befindet man sich schon auf 1500m Seehöhe. Von dort geht es auf einem breiten Schotterfahrweg weiter, am besten mit dem Bike zur Hochfelderalm, welche sich als idelaer Hüttenstützpunkt für die Plattspitzen anbietet.

Von hier steht man schon direkt unter den Wänden, zumindest hat man den Eindruck, und man ist zu Fuß in max. 35 Minuten am Einstieg der Routen.

Die Routen befinden sich am gesamten Wandfuß entlang.

GPS-Position
L: 10.9918, B: 47.39176
Galerie

Musiksektor

🄴
Beschreibung

Nicht nur ein alpiner Klettergarten ist hier anzutreffen, sonder auch die eine oder andere alpine Route.

Anspruchsvolle Touren aber sehr gut mit Bohrhaken abgesichert führen diese Routen bis zu 8 Seillängen durch meist ausgezeichneten Wettersteinkalk nach oben.

Anzahl Routen
1
👙
Jahreszeit
Schweigen der Hämmer  
Nr.
Länge
Grad
1
35m
5c
2
25m
5c
3
20m
5c+
4
25m
6a
5
35m
6c+
6
25m
7a+
7
25m
6b+
🄴
Beschreibung

Route in super Fels. Anspruchsvoll zu klettern und setzt unbedingt alpine Erfahrung voraus.

Die 5. und 6. Seillängen sind die Schlüsselstellen.

🅊
Schwierigkeit
8+
Anzahl Seillängen
7
🖜
Erschließer

Wolfgang Mayr

Routenlänge gesamt
190 m
Ausrüstung
Friends und Keile von Vorteil
Zustieg

Mit der Seilbahn oder Bike zur Ehrwalder Alm und dort weiter zur Hochfelderalm. Dort sind die aufragenden Wände schon zu erkennen. Erst über einen Steig Richtung Gatterl, bei der Wasserfassung über Schotterreisen an den Wandfuß.

Abstieg

Abseilen über die Route. Zwischen 6. und 7. Seillänge muss mann man pendeln.

 

Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!

Wechseljahre

🄴
Beschreibung

Östlicher Sektor der Plattspitzen. Die Routen befinden sich in ausgezeichneten Fels und wurden alle von unten eingerichtet.

Anzahl Routen
3
👙
Jahreszeit
Des Kaisers alte Kleider  
Nr.
Länge
Grad
1
30m
6b+
2
30m
7a+
3
27m
7b
4
25m
6a+
🄴
Beschreibung

Super schöne, aber nicht ganz leichte Mehrseillängenroute. Bestens abgesichert. Besonders die erste Seillänge ist ein super Baseclimb.

🅊
Schwierigkeit
8-
Anzahl Seillängen
4
🖜
Erschließer

B. Prause mit F. Touchi und G. Jans

Routenlänge gesamt
112 m
Ausrüstung
50m Doppelseil, 15 Express
Zustieg

Von der Hochfeldernalm Richtung Gatterl. Beim Wasserspeicher über Sandreisen hinauf zur tiefsten Stelle am Wandfuß. Von dort noch ca. 100m rechts hinauf zur gelben Wand.

Abstieg

Abseilen über die Route.

Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Strom im Kopf  
Nr.
Länge
Grad
1
40m
6c
2
20m
6a
3
25m
7a
4
25m
6a+
5
20m
5b
🄴
Beschreibung

Der Kletterklassiker an den Plattspitzen. Extrem griffiger, scharfer Fels.

🅊
Schwierigkeit
8
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

B. Prause mit A. Haas und T. Fink

Routenlänge gesamt
130 m
Zustieg

Mit der Seilbahn oder Bike zur Ehrwalder Alm und dort weiter zur Hochfelderalm. Dort sind die aufragenden Wände schon zu erkennen. Erst über einen Steig Richtung Gatterl, bei der Wasserfassung über Schotterreisen an den Wandfuß.

Abstieg

Abseilen.

Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Durststrecke (Ohne Strom)  
Nr.
Länge
Grad
1
40m
6c+
2
20m
6a
3
25m
6c+
4
25m
6a
🄴
Beschreibung

Oder auch "Ohne Strom". Steht Strom im Kopf in nichts nach. Super Fels und toll zu klettern. 1. und 2. SL identisch zu Strom im Kopf.

🅊
Schwierigkeit
8-
Anzahl Seillängen
4
🖜
Erschließer

Bernt Prause und U.Prause

Routenlänge gesamt
110 m
Zustieg

Mit der Seilbahn oder Bike zur Ehrwalder Alm und dort weiter zur Hochfelderalm. Dort sind die aufragenden Wände schon zu erkennen. Erst über einen Steig Richtung Gatterl, bei der Wasserfassung über Schotterreisen an den Wandfuß.

Abstieg

Abseilen

Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!

Sektor West

🄴
Beschreibung

Neuer Sektor an der Plattspitze. Schließt im Westen an den Sektor Südkante an. Deutlich getrennt durch den Südgrat auf die Plattspitze.

 

Der Fels ist ausgezeichnet und sehr rauh. Neben Mehrseillängenrouten entsteht dort ein richtiges Base-Climb Gebiet aus Einseillängen an ausgezeichneten Fels.

Anzahl Routen
2
👙
Jahreszeit
Pille Palle  
Nr.
Länge
Grad
1
35m
5c
2
30m
5a
3
30m
5a
4
30m
5a
5
20m
4b
🄴
Beschreibung

Kurze, Plaisierroute an der Westseite der Plattspitzen. Von der Ehrwalder Alm aus deutlich zu sehen zieht sich der markante Südgrat, welcher die West- und Südseite der Plattspitzenwände teilt, hinauf.

Der Fels ist rauh und sehr griffig.

🅊
Schwierigkeit
?
Anzahl Seillängen
5
🖜
Erschließer

Pat Schwarzmann

Routenlänge gesamt
145 m
Ausrüstung
50m Doppelseil, 12 Express
Zustieg

Entweder mit dem Fahrrad den Fahrweg über Feldernalm hinauf zum Issentalkopf, oder zu Fuß über die Schipisten hinauf.

Von dort den deutlich erkennbaren Grat zum roten Masten der Sprengbahn hinauf.

Abstieg

Selber Rückweg umgekehrt wie Zustieg.

Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Aquaria  
Nr.
Länge
Grad
🄴
Beschreibung

Abwechslungsreiche, alpine Kletterroute. Bestens mit Bohrhaken gesichert.

 

Die schweren Stellen können AO geklettert werden. UIAA 6 obligatorisch.

 

🅊
Schwierigkeit
7/7+
🖜
Erschließer

Pat Schwarzmann

Ausrüstung
60m Doppelseil, 15 Express,
Zustieg

Von der Ehrwalder Alm mit dem Bike zur Hochfeldern Alm. Hier das Bike deponieren. Nun nach links über den Schotterweg zur Issentalkopf Bergstation.

Über den Grat weiter nach oben und anschließend links zum Wandfuß queren. (Von der Ehrwalder Bahn ca. 1,5 Stunden)

Abstieg

Vom Gipfel ca. 150 Meter nach links über den Westgrat und dem Schuttfeld bis zum Fixseil absteigen. Über das Fixseil und einer weiteren Abeillänge über Schrofen zum Zugspitzplatt (rechts) absteigen. Übers Gatterl zurück zum Bike. Vorsicht bei Nebel auf dem Platt! Übernachtung auf der Knorrhütte evtl. vorteilhaft.

Zeit vom Gipfel bis zum Bike

ca. 3 Stunden.

🐲
Gehzeit Zustieg
60 min
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden