Share:

Ferienregion Tirol West
Steinseehütte / Mehrseillängen

Routenanzahl
15
🕞
Anreise und öffentlicher Verkehr

Ca. 1 km östlich von Zams zweigt man nach der Lawinengalerie links ab, unter der Autobahn durch und vor dem Kieswerk scharf nach rechts (Wegweiser). Nun der linken Forststraße bis zur Alpe Alfuz folgen (Parkmöglichkeit). Von der Alpe Alfuz erreicht man in gut 2 bis 2 1/2 Stunden die Steinseehütte

GPS Position
L: 10.58264, B: 47.23048
🄴
Beschreibung

Die Steinkarspitze mit ihrem Südpfeiler sticht schon während des Aufstiegs zur Hütte ins Auge. In schlanker Ausgesetztheit zieht dieser von Platten und Verschneidungen beherrschte Pfeiler empor und lässt ein jedes Kletterherz der schärferen Richtung höher schlagen. Lange galten die Routen durch den Südpfeiler in der näheren Umgebung als das “non plus ultra” und durften im Tourenbuch der einheimischen Kletterer nicht fehlen. Auch heute hat dieser Berg nichts von seiner Faszination und Ernsthaftigkeit verloren.

 

Routenanzahl
2
Schwierigkeitsgrad
? - ?
Routen anzeigen
In Memoriam Christiani Nostri / 6a+
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
6-
2
35m
4+
3
45m
7-
4
25m
6-
5
20m
4
6
30m
?
7
25m
6-
8
25m
5
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 7-

Zustieg: Wie „direkter Südpfeiler“. Von einer kleinen Scharte einige Meter links absteigen bis zu einem auffallenden Riss. Einstieg an gebohrtem Standhaken.

Abstieg: Vom Gipfel in nordwestliche Richtung bis zum markierten Abseilhaken absteigen und nun dem markierten Abstieg bis ins Kar folgen, oder über den Südpfeiler abseilen.

Charakter: Schöne Route rechts des direkten Südpfeilers. Die Tour verläuft an schönen kompakten Platten und Verschneidungen.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet. 12 Express und 50m Seil.

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
8
Routenlänge
225 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet. 12 Exen, 50 Meter Seil
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Andreas Hofer Führe / 4c
Seillänge
Länge
Grad
1
50m
3
2
30m
5-
3
25m
5-
4
30m
4-
5
30m
3
6
20m
?
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 5-

Zustieg: Von der Steinseehütte dem Weg 601 Richtung Würtemberger Haus bis zur Falllinie des Pfeilers folgen. Nun steil Richtung Pfeiler aufsteigen und die rechte Rinne hinauf bis knapp unter die Südostverschneidung in einer Scharte. Die Rinne weiter zum Einstieg.

Abstieg: Vom Gipfel in nordwestliche Richtung bis zum markierten Abseilhaken absteigen und nun dem markierten Abstieg bis ins Kar folgen, oder über den Südpfeiler abseilen.

Charakter: Klassische Route rechts der Südostverschneidung. Die Tour ist im unteren Abschnitt etwas brüchig.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet. (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen mitnehmen).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
6
Routenlänge
185 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet / Friends und Keile eventuell hilfreich
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
1
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
O
Routen anzeigen
Weg der Freunde / 5b+
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
3
2
37m
?
3
20m
4+
4
31m
4+
5
33m
3
6
33m
3
7
38m
3+
8
40m
4-
9
20m
5-
10
27m
3
11
27m
5-
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 6-, meist leichter

Charakter: Schöne Kletterei in meist kompakten Fels.

Zustieg: Von der Steinseehütte dem Weg 601 Richtung Würtemberger Haus bis zur ersten Abzweigung folgen. Nun rechts ab Richtung Findlinge, unterhalb der Findlinge links abzweigen und weglos (Steinmännchen) zum Einstieg.

Abstieg: Vom Gipfel in die Scharte abseilen, ostseitig weiter durch die Schlucht 2x abseilen und auf ausgeprägtem Band ca. 40m nach rechts (in Abseilrichtung) zum Stand der 7. Seillänge queren und über die Route weiter abseilen.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen mitnehmen).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
11
Routenlänge
331 m
🞂
Exposition
O
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen mitnehmen).
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Der Steinkarturm, er ist ein nördlicher Ausläufer der Steinkarspitze, bietet die schönste Kletterei im Schwierigkeitsgrad 4 und 5.

Der Steinkarturm besticht durch seine überaus gute Felsqualität und seine kühne Linienführung. Die Südwand wurde im Jahr 2009 von Rudolf Stadelwieser und Buggy Reich saniert und komplett eingerichtet, bei der Südostkante sind nur die Stand- und einzelne Zwischenhaken mit Bohrhaken ausgestattet.

 

Routenanzahl
1
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
S, O, SO
Routen anzeigen
Südwand / 4c
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
3+
2
32m
4-
3
30m
5-
4
45m
4-
5
25m
3+
🄴
Beschreibung

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig. Nach ca. 10m versichertem Steig scharf nach rechts abzweigen und ca. 20m im leichten Gelände zum ersten Standhaken klettern.

Abstieg: Nordseitig auf schwach ausgeprägtem Steiglein absteigen, nach rechts in die westliche Parzinnscharte und weiter über den Abstieg des Klettersteiges (max. B) zurück ins Steinkar.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet (Klettergartenmäßig) 10 Express

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
5
Routenlänge
162 m
🞂
Exposition
SO
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet (Klettergartenmäßig) 10 Exen
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Auf den südwestlichen Parzinnturm, eine mächtige Erscheinung im Steinkar, führt ein Klassiker, die “Lange Kante”, auf seinen Gipfel. Den Schwierigkeitsgrad 3 nie übersteigend, zieht sie bis zum Mittelteil immer an der Kante empor. Erst ab einem flachen Stück geht es zuerst steil dann ostseitig gegen den Gipfel empor. In der 2. Seillänge hat man die Möglichkeit, entweder links auf der Kante zu bleiben (Originalroute und schöner) oder rechts der Kante in einem Kaminsystem Richtung Flachstück der Kante zu klettern. Beide Varianten sind mit Bohrhaken versehen. In den Jahren 2004, 2008 und 2012 erhielt der Berg neue, mit Bohrhaken ausgestattete Routen im 5. Schwierigkeitsgrad.

Routenanzahl
3
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
S, O, SO
Routen anzeigen
GuSta / 4c
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
5-
2
40m
4
3
30m
3+
4
30m
4
5
30m
?
6
30m
5-
7
15m
4+
8
10m
?
🄴
Beschreibung

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis unter den südwestlichen Parzinnturm. Am Wandfuß entlang und zum höchsten Punkt in der Schlucht aufsteigen. Der Einstieg ist etwas versteckt an zwei Bohrhaken.

Abstieg: Nordwestlich absteigen und nach links zur westlichen Parzinnscharte queren und weiter über den Abstieg des Klettersteiges (max. B) zurück ins Steinkar.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet.

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
8
Routenlänge
230 m
🞂
Exposition
SO
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet.
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
In ricordo di Pauli / 4c
Seillänge
Länge
Grad
1
30m
5-
2
30m
4-
3
30m
?
4
42m
4-
5
50m
1
6
20m
4-
7
15m
4-
8
35m
?
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 1. SL 5-; sonst 4 und 3;

Die 5- in der ersten SL kann über den Einstieg von “GuSta”

umgangen werden.

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis unter den südwestlichen Parzinnturm. Am Wandfuß entlang und zum höchsten Punkt in der Schlucht aufsteigen. Der Einstieg befindet sich 5m rechts von “GuSta” an zwei gebohrten Standhaken.

Abstieg: Nordwestlich absteigen und nach links zur westlichen Parzinnscharte queren und weiter über den Abstieg des Klettersteiges (max. B) zurück ins Steinkar.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet.

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
8
Routenlänge
252 m
🞂
Exposition
SO
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet.
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Ein Stück Himmel / 5b
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
5-
2
35m
3+
3
35m
3+
4
30m
?
5
30m
1
6
45m
3+
7
45m
1
8
30m
3+
9
30m
5+
10
30m
5-
11
7m
?
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 5-

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis unter den südwestlichen Parzinnturm. Am Wandfuß entlang und zum höchsten Punkt in der Schlucht aufsteigen. Der Einstieg befindet sich ca. in Wandmitte bei einer markanten Verschneidung.

Abstieg: Nordwestlich absteigen und nach links zur westlichen Parzinnscharte queren und weiter über den Abstieg des Klettersteiges (max. B) zurück ins Steinkar.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
11
Routenlänge
362 m
🞂
Exposition
SO
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Die Ostkante des nordöstlichen Parzinnturm wird wegen ihrer Länge (3 Seillängen ab der westl. Spiehlerturmscharte) meistens im Anschluss an eine Tour am Spiehlerturm erstiegen. Interessant ist nach der Verschneidung der Spreizschritt nach links um die Kante, der doch einige Überwindung und Mut erfordert.

Routenanzahl
1
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
S, O, SO
Routen anzeigen
Zammerweg / 5a+
Seillänge
Länge
Grad
1
45m
3+
2
50m
3
3
50m
3
4
50m
?
5
35m
3
6
28m
4-
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 5+ oder 4+ A0, meist leichter

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis unter den südwestlichen Parzinnturm. Rechts weiter, die Schlucht hinauf und nach rechts zum Stand mit Bohrhaken.

Abstieg: In nordwestlicher Richtung bis zur westlichen Parzinnscharte und weiter über den Abstieg des Klettersteiges (max. B) zurück ins Steinkar.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet (evtl. Klemmkeile, Friend‘s und Schlingen mitnehmen).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
6
Routenlänge
258 m
🞂
Exposition
SO
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet (evtl. Klemmkeile, Friend‘s und Schlingen mitnehmen).
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 4- eine Stelle; sonst 3 und 2

Zustieg: Von der Steinseehütte dem Weg 601 Richtung Würtemberger Haus bis zur ersten Abzweigung folgen. Nun rechts ab bis zu den Findlingen unterhalb des Spiehlerturm. Von dort auf schwach ausgeprägtem Steig weiter bis unter den Spiehlerturm. Der Einstieg befindet sich 5m rechts des auffallenden Kamins.

Abstieg: Vom Gipfel 3x über die Westwand abseilen (Achtung: mind. 50m Seile erforderlich). Ca. 40m absteigen und ein weiteres Mal 25m abseilen oder abklettern.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet.

 

Routenanzahl
3
Schwierigkeitsgrad
2 - ?
🞂
Exposition
S, W, N, O
Routen anzeigen
Westwand (Normalweg) 3c
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
?
2
35m
1
3
30m
?
4
15m
1
5
20m
?
6
30m
4-
7
7m
?
🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
7
🖜
Erschließer

H. von Ficker, F. Beyrer, Th Mayer

Routenlänge
157 m
🞂
Exposition
W
Ausrüstung
Die Route ist komplett eingerichtet - mind. 50 Meterseil erforderlich.
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Südwestkante / 5a+
Seillänge
Länge
Grad
1
20m
?
2
15m
?
3
45m
?
4
30m
?
5
30m
3+
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 5+ eine Stelle; sonst 3 und 2

Zustieg: Von der Steinseehütte dem Weg 601 Richtung Würtemberger Haus bis zur ersten Abzweigung folgen. Nun rechts ab bis zu den Findlingen unterhalb des Spiehlerturm. Von dort auf schwach ausgeprägtem Steig weiter bis unter den Spiehlerturm. Der Einstieg befindet sich 5m rechts des auffallenden Kamins.

Abstieg: Vom Gipfel 3x über die Westwand abseilen (Achtung: mind. 50m Seile erforderlich). Ca. 40m absteigen und ein weiteres Mal 25m abseilen oder abklettern.

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen mitnehmen).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
5
Routenlänge
140 m
🞂
Exposition
SW
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen mitnehmen). Mindesten 50 Meterseil erforderlich.
🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Nordwand / 7-
Seillänge
Länge
Grad
1
25m
2+
2
40m
2
3
30m
2
4
20m
2
5
50m
7-
🄴
Beschreibung

Der Spiehlerturm sticht dem Kletterfreund bereits von der Steinseehütte ins Auge. Landschaftlich lohnende Klettertour mit etwas Nordwandflair.

Bestens abgesichert und orientierungstechnisch einfach, eignet sich diese Tour auch für Einsteiger in das alpine Sportklettern, wenn man den klettertechnischen Schwierigkeiten der 7- SL an der Nordwand gewachsen ist. Man sollte früh starten, da es sonst - besonders am Wochenende - am Spiehlerturm etwas voller werden kann. Besonders die leichte Westwand ist sehr beliebt.

🅊
Schwierigkeitsgrad
2
🅊
Schwierigkeitsgrad obligatorisch
7-
Anzahl Seillängen
5
🞱
Seehöhe
2.370 m
Routenlänge
200 m
🔋
Blockhöhe max
180 m
🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
2.370 m
🞱
Seehöhe Ausstieg
2.550 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2.550 m
🞂
Exposition
N
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet.
Zustieg

Vom Parkplatz dem Weg Nr. 625 ca. 3 km bis zur Abzweigung Steinseehütte - Württemberger Haus folgen. Nun den rechten Weg nehmen und weiter bis zur Steinseehütte (2.061 m) marschieren, die man nach gut 2 Stunden ab Parkplatz erreicht. Von der Hütte ist das markante Massiv des Spiehlerturms schon gut zu erkennen. Der Weg zum Einstieg beginnt hinter der Hütte und geht Richtung Nordwesten. Kurz vorm Wandfuß folgt man Steigspuren und quert unterhalb des südwestlichen und nordöstlichen Parzinnturms. Dann auf das Band (Rucksackdepot). Man erreicht dieses in ca. 45 Minuten von der Hütte aus.

 

Weg zum Einstieg der Nordwand:

Anschließend klettert man die ersten drei Seillängen der Westwand (ca. II) bis zur Scharte zwischen Spiehlerturm und langer Kante. Dort klettert man rechts die Rampe hoch und quert dann in die Nordwand des Spiehlerturms. An dieser Stelle beginnt die eigentliche Nordwandroute (1SL 50 m 7-).

🐲
Gehzeit Zustieg
1 h
Abstieg

Dreimal über die Westwand abseilen, danach etwa 40 Meter über flaches Geröllband absteigen und weitere 25 Meter bis zum Einstieg abseilen. Auf dem Zustiegsweg zurück zur Steinseehütte.

Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Im Jahre 2009 erhielt der bis dato unbenannte Gipfel „Torspitze“ eine neue Tour, die von unten eingerichtet wurde und sich hauptsächlich im 7. und 6. Schwierigkeitsgrad bewegt mit einer Schlüsselseillänge im 8. Grad. Die Tour wurde komplett mit Bohrhaken und Kettenstände eingerichtet, der Abstieg erfolgt durch 5 maliges Abseilen. Wahrscheinlich erhielt der Berg jedoch schon in früheren Jahren Besuch, es wurden einige geschlagene Uralthaken im unteren Teil links der neuen Tour gefunden.

Routenanzahl
1
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
W
Routen anzeigen
Kasknödelpfeiler / 7a
Seillänge
Länge
Grad
1
35m
7
2
30m
6+
3
30m
?
4
23m
8
5
15m
4
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 8 (die Schlüsselstelle muss zwingend geklettert werden)

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis zu den Findlingen, dort rechts ab und weglos zum Einstieg der Torspitze.

Abstieg: durch fünfmaliges Abseilen über die eingerichtete Abseilpiste (mind. 60m Seil erforderlich).

Material: Die Tour ist komplett eingerichtet.

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
5
Routenlänge
133 m
🞂
Exposition
W
Ausrüstung
Die Tour ist komplett eingerichtet.
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
🄴
Beschreibung

Die Schneekarlespitze, ein mächtiger Felsklotz nördlich der Steinseehütte, bietet interessante Anstiege. Die Westseite wird von mehreren Rissen und Verschneidungen durchzogen, durch die sich auch die Anstiege bewegen. Die Linien sind klar vorgegeben. Die Abstiege können sich, wegen der Unübersichtlichkeit des Berges, mitunter recht problematisch gestalten. Wichtig ist nur, hat man erst einmal den Grat erreicht, diesen nicht mehr zu verlassen. Erst in der zweiten Scharte befindet sich auf der linken Seite ein Abseilhaken. Über diese Abseilpiste erreicht man ohne Probleme wieder das Steinkar.

 

Routenanzahl
2
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
W
Routen anzeigen
HuKa-Verschneidung / 3c
Seillänge
Länge
Grad
1
32m
4-
2
26m
3
3
24m
4-
4
25m
3+
5
25m
3+
6
35m
?
7
20m
?
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 4- und 3

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis zu den Findlingen. Nun scharf nach rechts und steil über wegloses Gelände zum Vorbau der Schneekarlespitze. Weiter ca. 120m im Schwierigkeitsgrad 1 bis zum Einstieg.

Abstieg: Vom Ausstieg am Grat links hinunter bis zur ersten Scharte. Nun rechts des Grates bis zum höchsten Punkt aufsteigen, weiter links, auf und rechts des Grates bis zur zweiten Scharte (bis hierher blaue Farbmarkierung). Von dort kann durch zweimaliges Abseilen (je 35m) das Steinkar erreicht werden.

Material: Die Tour ist mit Bohrhaken ausgestattet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen erforderlich).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
7
Routenlänge
187 m
🞂
Exposition
W
Ausrüstung
Die Tour ist mit Bohrhaken ausgestattet (evtl. Klemmkeile, Friend‘s und Schlingen erforderlich).
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Jubiläumsverschneidung / 4b
Seillänge
Länge
Grad
1
24m
3
2
29m
4+
3
24m
4+
4
26m
4
5
36m
3+
6
35m
?
7
20m
?
8
20m
?
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: IV+ und IV

Zustieg: Gleich wie zum Steinsee - Klettersteig bis zu den Findlingen. Nun scharf nach rechts und steil über wegloses Gelände zum Vorbau der Schneekarlespitze. Weiter ca. 120m im Schwierigkeitsgrad 1 bis zum Einstieg.

Abstieg: Vom Ausstieg am Grat links hinunter bis zur ersten Scharte. Nun rechts des Grates bis zum höchsten Punkt aufsteigen, weiter links, auf und rechts des Grates bis zur zweiten Scharte (bis hierher blaue Farbmarkierung). Von dort kann durch zweimaliges Abseilen (je 35m) das Steinkar erreicht werden.

Material: Die Tour ist mit Bohrhaken ausgestattet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen erforderlich).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
8
Routenlänge
214 m
🞂
Exposition
W
Ausrüstung
Die Tour ist mit Bohrhaken ausgestattet (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen erforderlich).
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Routenanzahl
1
Schwierigkeitsgrad
? - ?
🞂
Exposition
S
Routen anzeigen
Karabiner Rot / 6a Variante 6a+
Seillänge
Länge
Grad
1
43m
5
2
44m
5+
3
32m
6+
4
40m
?
5
40m
3
🄴
Beschreibung

Schwierigkeit: 6+ (Variante 7-)

Zustieg: Von der Steinseehütte dem Weg 601 Richtung Steinsee bis 50m oberhalb des ersten Grasbodens folgen. Nun halblinks Richtung große Schuttrinne aufsteigen, rechts unter den Felsen zum Einstieg an zwei gebohrten Standhaken, am Band ca. 50m weiter.

Abstieg: Vom letzten Stand ca. 10m zum Abseilhaken nach rechts queren, die Abseilpiste befindet sich nordostseitig. 3x 25m abseilen und nach links (Fixseil) zum Weg von der westlichen Dremelscharte queren und über diesen zurück zur Hütte.

Material: Die Tour ist komplett mit Bohrhaken ausgestattet; (10 Express) (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen erforderlich).

 

🅊
Schwierigkeitsgrad
?
Anzahl Seillängen
5
Routenlänge
199 m
🞂
Exposition
S
Ausrüstung
Die Tour ist komplett mit Bohrhaken ausgestattet; (10 Express) (evtl. Klemmkeile, Friends und Schlingen erforderlich).
Bewertungi
Nicht bewertet
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!