Share:Facebook

Osttirol

Madonnen Klettersteig

🄱
Beschreibung

Die Höhepunkte des 2006 neu angelegten zweiteiligen Steiges sind die namensgebende „Felsenmadonna“ und eine 16 m lange Hängebrücke. 650 m Stahlseil spannen sich insgesamt über die Große und Kleine Gamswiesenspitze (2.488 m und 2.454 m) von deren Gipfeln sich ein herrlicher Rundblick auf die Osttiroler Bergwelt bietet.

 

Schwierigkeiten: einige Stellen C, sonst B bis B/C

 

Ausrüstung: komplette Klettersteigausrüstung und Helm (im Frühjahr ev. auch Steigeisen, Pickel und ein zusätzliches Sicherungsseil)

 

Besonderheiten: Am Zustieg bei der Tafel anseilen, da am Steiganfang wenig Platz ist (Absturzgefahr)! Der zweite Teil des Klettersteiges auf die Kl. Gamswiesenspitze führt vom Gamsschartl über die Nordwand auf den Westgipfel und weiter zum Ostgipfel.

Schwierigkeit
C
🜏
Klettersteiglänge
650 m
🐲
Kletterzeit
210 min
🞂
Exposition
S
Zustieg

Klammbrücke oder Dolomitenhütte

 

Ausgangspunkt Klammbrücke - zum ÖTK Schutzhaus Kerschbaumer Alm - von dort links abzweigen in Richtung Kerschbaumer Törl - vom oberen Rand der Latschenzone links über eine Geröllhalde zum Einstieg (Wegweiser "Große Gamswiesenspitze) - oder vom Parkplatz Dolomitenhütte über den Normalweg Richtung Karlsbader Hütte - nach dem "Marcher Stein" rechts abzweigen hinauf zum Kerschbaumer Törl - von dort kurzer Abstieg bis zum südseitig gelegenen Einstieg.

🞱
Seehöhe Ausgangspunkt
2488 m
🞍
Seehöhe Höchster Punkt
2425 m
🐲
Gehzeit Zustieg (Richtwert)
180 min
🐲
Gehzeit Abstieg (Richtwert)
150 min
Abstieg

Vom Gipfel der Kleinen Gamswiesenspitze südostseitig hinab zum Kerschbaumer Törl (mit gesicherten Felspassagen) - von dort auf markierten Wegen entweder zum Kerschbaumer Alm Schutzhaus oder zur Dolomitenhütte.

👙
Jahreszeit
JUN JUL AUG SEP
Userbewertungi

Meine Bewertung:

Bewerte die Attraktivität dieser Kletterroute:
Infos zum Bewertungssystem
Vielen Dank für deine Bewertung!
Topographie
Anreise & Öffentlicher Verkehr

Ausgangspunkt ist die Klammbrücke. Von dort geht der Weg zum ÖTK Schutzhaus Kerschbaumer Alm, wo man nach links in Richtung Kerschbaumer Törl abzweigt. Vom oberen Rand der Latschenzone links über eine Geröllhalde gelangt man zum Einstieg (Wegweiser „Große Gamswiesenspitze).

Alternativer Zustieg: Vom Parkplatz Dolomitenhütte gelangt man über den Normalweg Richtung Karlsbader Hütte auch zum Einstieg. Nach dem „Marcher Stein“ muss man rechts abzweigen und glangt wiederum hinauf zum Kerschbaumer Törl. Von dort folgt ein kurzer Abstieg bis zum südseitig gelegenen Einstieg.

Abstieg: Vom Gipfel der kleinen Gamswiesenspitze auf teilweise verichertem Pfad südostseitig hinab zum Kerschbaumer Törl. Jetzt entweder zur Kerschbaumer Alm oder zur Dolomitenhütte. Beide Wege sind markiert.

GPS-Position
Galerie
App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden