Klettergarten Unterwelt - Gesamtansicht

Region Pitztal

Die Wand ist nach nordosten ausgerichtet. Regensicher sind alle Routen im Sektor Hellraiser, dem Sektor Mafia und einige Routen im Sektor Sphinx. Alle anderen Routen werden schnell nass. Nach länger anhaltenden Regenfällen dauert es mindestens zwei Tage bis die Wand auftrocknet. Die beste Zeit ist  Anfang Mai bis Ende September. Auch an heißen Tagen  herrschen hier gute Bedingungen.

Die Routenbewertung ist, zumindest bis zum Schwierigkeitsgrad 7a, sehr hart!

Die Absicherung ist gut, allerdings sind nur die neuen Routen mit normgerechtem Material ausgerüstet. Die Stände sind alle mit Umlenkkarabinern ausgestattet. Die Routennamen sind an den Einstiegen angeschrieben.

 

Kommentar des Haupterschließers Patric Rupprich:

"Genau das was ich eigentlich schon lange gesucht habe, schattig und kühl, kurzer Zustieg und sehr effektive Kletterei. Hier wird nicht lange geeiert, ab dem ersten Zug heißt es dranbleiben. Mittlerweile gibt es 54 Routen (Varianten mitgerechnet), die eine oder andere kommt sicher noch dazu".

 

Zustieg: 5 min

Auf der Pitztaler Landesstraße taleinwärts nach ca. 18,5 km vor dem ersten Tunnel nach rechts zum Weiler Rehwald/Felsenhof abbiegen. Nach ca. 1,5 km bei der Kehre 6 parken. Der Steig vor der Kehre Richtung Zaunhof führt zu den Klettersektoren. 

 

 

Unterwelt Hellraiser

5 Routen :  bis  6c+

Unterwelt Inferi

9 Routen :  bis  6c

Unterwelt Rocket Queen

7 Routen :  bis  6c

Unterwelt Mafia

3 Routen : 5c bis  8a

Unterwelt Hauptsektor

19 Routen :  bis  8a

Unterwelt Walhalla

5 Routen : 5b bis  6b

Unterwelt Sphinx

5 Routen :  bis  7b+