Share:Facebook

Neue Mixed Kletterroute "Lois und Sepp" in Osttirol

 

 

Unglaublich gute Eiskletterverhältnisse und nicht gerade wenig Motivation für neue Mixed Kletterrouten lassen Benni Purner und mich am ersten Tag des Bergführer-Eisfallkurses kurzerhand den Entschluss fassen, die brandneue Mixed Klettertour von Vittorio Messini und Mario Wolsegger einen spätnachmittäglichen Besuch abzustatten. Wir befinden uns in Osttirol, einem der wohl besten Spots zum Eis- und Mixedklettern in ganz Österreich.

 

Lois und Sepp M7
Topo Lois und Sepp M7

 

Mit einer handvoll Exen und ein paar Glasurschrauben bewaffnet – unsere K’Ice’rs nicht zu vergessen – starten wir um viere Nachmittag in die überhängende Felswand in der Schlucht gleich nördlich von Matrei in Osttirol. M7 für die erste Länge sollte flutschen, also steige ich in die Glasur 40m unter einem Mörderzapfen frohgelaunt ein. Was dann folgt, ist ein 20minütiges Feuerwerk an Glasuren anpecken, Eisgeräte in gefrorene Grasbüschel drücken und Felsrisse jammen, immer mit dem Hintergedanken, dieses fragile Wandgebilde nicht zu demontieren.

 

Lois und Sepp M7: Benni in der Ersten Seillänge.
Lois und Sepp M7: Benni in der Ersten Seillänge.

 

Die erste Länge ist nicht ohne und zudem, sagen wir mal  „rustikal“. Benni kommt wie erwartet zügig nach. Ihn erwartet in der 2. Länge das volle Programm: Überhängende Mixedketterei an zweifelhaften Hooks mit 50m Luft unterm A. Benni gibt Alles, und das ist viel. Totzdem kann er die komplexen Moves an oft versteckten, jämmerlichen Hooks im Dämmerlicht nicht mehr onsight auflösen. Mit Bravour arbeitet er sich dennoch flüssig hoch, steigt in den dumpf klingenden Ausstiegszapfen und schreit kurz darauf „Stand“. „Gewaltiger Lead“ denke ich, als ich im letzten Hemd alle technischen „Spasettln“ ausnützend, den Überhang hinaufkeuche. Erst als ich die letzten 15m die faule Eisleiche raufklettere wird mir klar, an welcher abgangsbereiten Eis-Zeitbombe wir gerade hochgeklettert sind!

 

Guter Tiefblick. Lois und Sepp M7
Guter Tiefblick.
Lois und Sepp M7

 

Am Top sind wir recht froh, durchgekommen zu sein, steigen ab und genießen mehr als normalerweise die vorabendliche Saunasession im Hotel. Wilde Tour, Wilde Erstbegeher, Wilde Welt. Respect vito und mario!

App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App powered by adidas bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr über 30 Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden