Share:Facebook

Mehrseillängen an der Mieminger Kette

Der „Marillensteig“ ein Alpinabenteuer an der Mieminger Kette

 

Auf los geht´s los

Als gebürtiger Mieminger und fleißiger Bergsteiger in der Mieminger Kette, kenne ich die Felsbeschaffenheit sehr gut und ich würde sie mit einem Wort beschreiben: „brüchig“

Von daher muss ich gestehen, konnte ich mir nicht vorstellen, dass man hier eine lässige Mehrseillänge klettern kann! Aber ich wurde eines Besseren belehrt, als wir gestern den „Marillensteig“ kletterten. Eingebohrt vom Kletterurgestein Reinhold Scherer, der 2008 die beide Touren „Adventurepark“ und „Marillensteig“ einrichtete.

 

Wasserrillen

 

Wir haben uns die Einsteigertour „Marillensteig“ (im 5.-6.Grad je nach Variante) genauer angeschaut.

 

Kalk vom Feinsten

 

Eindrucksvoller Zustieg

Parken am besten bei der Forstmeile bzw. unteren Stöttlbrücke in Obermieming. Von dort fährt man mit dem Fahrrad (geht natürlich auch zu Fuß, dauert halt länger) an der oberen Stöttlbrücke und Boasligbrücke vorbei bis zum Ende der Schotterstraße. Jetzt folgt man dem Bach, zuerst rechts, dann auf der linken Seite, entlang von Wasserfällen bis man an der Felswand ansteht. Mit gutem Auge sollte man jetzt die Hacken vom Marillensteig sehen.

 

Die Wand im Auge

 

Wir haben schon diesen eindrucksvollen Zustieg genossen, man sollte aber trittsicher sein, denn sowohl der Zustieg und der Abstieg haben stellen im 2.Grad und Stolpern ist sowieso verboten!

 

Der Zusteig

 

Beim Zustieg ist Vorsicht geboten! Eine schwierigere Stelle ist mit einem Halteseil versichert.

 

Die Route

Sie verläuft in sehr kompakten, flachen Platten und extrem lässigen Wasserrillen im oberen Teil. Sie klettertet sich wirklich spielerisch, erfordert gute Fußtechnik und Gefühl für den Felsen, der Bizeps und die Fingerkraft wird dafür kaum benötigt.

Eine perfekte Tour für den Genusskletterer!

  • linke Variante 5+,
  • rechte Variante 6-,
  • 350 m, 8 bis 11 Sl,
  • Reini + Susanne + Hansjörg Scherer Nov. 2008

Fotos von der Einrichtung, Erstbegehung und Topo findet man hier.

Weitere Mehrseillängentouren an der Mieminger Kette findet ich hier auf Climbers Paradise.

 

Der Abstieg

Nach der letzten Seillänge ca. 200-300m schräg nach oben gehen bis man auf den markierten Steig von der Mitterspitze kommt. Diesen folgen bis man aus dem Wald rauskommt, von dort rechts durch das Bachbett zurück auf die Forststraße.

 

Perfekter Fels

 

Auch hier ist wieder Stolpern verboten!

 

Der Absteig

 

Das Material

Einfachseil oder Doppelseil, 10 Express, Helm und Schuhe für den Abstieg.

Benötigt man für dieses Abenteuer ca. 5-6 Stunden vom Auto zum Auto, aufgeteilt in 1,5h Zustieg; 3h Klettern; 1h Absteig

 

Fazit

Eine sehr gelungene Route für „Einsteiger“, die sehr gut mit Bohrhaken und vielen Orientierungshaken optimal abgesichert ist und wirklich ein Genuss zum Klettern.

Mich hat vor allem der sehr kompakte Fels und die wunderschönen Wasserrillen überrascht. Des weiteren für alle motivierten Kletterer gibt es gleich neben dem „Marillensteig“ den „Adventurepark“, eine Mehrseillänge im 7+ Grad, mit ca. 15-18 Seillängen und 500-600m Kletterlänge.

 

Noch ein Hinweis

Der Zustieg über das Schneefeld ist aktuell nicht möglich, das gibt es nicht mehr.

 

Viel Spaß

Euer Aushilfsmauerfix

Mani

App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr über 30 Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden