Share:Facebook

Grillen im Klettergarten: 9 Rezepte und 3 schöne Plätze

Grill&Climb: kulinarische Tipps für die Vertikale

Endlich ist der Sommer da und wir freuen uns aufs Klettern am rauen Fels, auf die Zustiegsschuhe und das gemeinsame Studieren der Topos, auf schmerzende Fingerkuppen, die kühle Brise beim Sichern und auf spontane Bekanntschaften. Und besser als beim gemeinsamen Grillen im Klettergarten kann der Tag wohl nicht ausklingen.

Alice Angermann hat für uns  9 einfache Rezepte gesammelt und wir zeigen euch 3 Klettergärten, in denen man gemütlich nach getaner Felsarbeit zusammensitzen kann.

 

Zum Grillen im Klettergarten braucht ihr:

  • einen Einweggrill
  • genügend Grillkohle und ein Feuerzeug
  • ein oder besser zwei Schnitzmesser (zur Herstellung von Grillstöcken)

 

4 Tipps für das Outdoor-Grillen im Klettergarten

  • Grillgut nicht zu stark erhitzen oder gar verkohlen.
  • Fett nicht auf die Glut tropfen lassen.
  • Kräuter wie Majoran, Oregano, Senf, Rosmarin bzw. Salbei sind sehr gute Grillgewürze. Mit ein bisschen Glück sind diese auch am Fels zu finden.
  • Kräuter erst zum Schluss zufügen –  sie verbrennen sehr leicht!

 

9 Rezepte fürs Grillen im Klettergarten:

1) Grilläpfel

  • 1 Apfel
  • 1 Stock

 

Grillen im Klettergarten: 9 Rezepte und 3 KLettergärten fürs Grillen
Grillapfel fürs Grillen im Klettergarten

 

Am besten eignen sich säuerliche, kleine Äpfel (z.B. Elstar oder Boskop), die – auf einen Stock aufgespießt – ca. 10 Minuten mit mindestens einem halben Meter Abstand über das Feuer bzw. in die Glut gehalten werden.

Der Apfel ist fertig gegrillt, wenn seine Schale kleine Risse bekommt.

 

2) Stockbrot                                                                                    

  • ½ kg Dinkelmehl
  • 1 Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 400 ml Milch
  • ½ Tl Salz oder Brotgewürz
  • Ca 15 Stöcke

Tipp: Mit Kindern macht es großen Spaß, gemeinsam Stöcke zu suchen und danach Grillstöcke daraus zu schnitzen.

 

Grillen im Klettergarten: 9 Rezepte und 3 KLettergärten fürs Grillen
Stockbrot zum Grillen im Klettergarten

 

Alle Zutaten vermengen und zu einem glatten Teig verkneten. Diesen 15 Minuten rasten und an einem warmen  Ort gehen lassen. Den Teig danach in kleine Portionen teilen, zu einem Strang ziehen und schlangenförmig um den Stock wickeln. Ca. 10 Minuten übers Feuer halten – nicht direkt in die Flamme!

Tipp zum Mitnehmen: Der Teig kann in einem gut verschließbaren Gefäß längere Zeit aufbewahrt werden und so direkt zur Grillstelle mitgenommen werden.

 

3) Gemüsetaschen

Für das Gitter bzw. den Rost können bereits zu Hause „Gemüsetaschen“ vorbereitet werden. Diese haben neben dem geschmacklichen Highlight auch noch zusätzlich einen gewissen Überraschungseffekt: Welches Gemüse versteckt sich in meiner Tasche?

  • Alufolie, Backpapier
  • Gemüse der Saison (es sollte immer wasserreiches Gemüse dabei sein – z. B. Tomaten, Zucchini)
  • etwas Salz
  • Kräuter

Das Gemüse wird klein würfelig geschnitten und evtuell mit frischen Kräutern vermengt. Das Gemüse dann auf quadratisch (15 x 15 cm) vorbereitetes Backpapier legen. Danach erst auf die Alufolie legen. Nun kleine Päckchen formen und direkt auf den Grill oder in die Glut geben. Gesalzt wird erst, wenn das Gemüse gegessen wird.

 

4) Schafskäsepackerl mit Kräutern

Auch die Schafskäsepackerl lassen sich leicht zu Hause vorbereiten und sind mit Sicherheit ein kulinarischer Leckerbissen.

  • Alufolie, Backpapier
  • Schafskäse
  • Kräuter
  • 1 EL Öl

Den Schafskäse mit den Kräutern auf das Backpapier und die Alufolie legen. Davor dieses dünn mit Öl bestreichen –  eine Tasche formen und ab auf den Grill oder direkt in die Glut legen.

 

5) Gegrilltes Gemüse

  • 1 Melanzani
  • 2 Zucchini
  • 2 Paprika rot und gelb
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Melanzani und Zucchini putzen und waschen, Zucchini längs schneiden, Melanzani quer, alles salzen. Paprika längs vierteln, entkernen, Knoblauch schälen, längs halbieren, mit Zitronensaft vermengen.

Gemüse vermischen in einer Schüssel und ziehen lassen. Danach salzen, pfeffern und ca. 10 Minuten grillen – mehrmals wenden.

Tipp: Neben frischen Pilzen, Zwiebeln, Paprika, Zucchini und Melanzani sind auch Brokkoli und Karfiol für das Grillen direkt auf dem Grillgitter geeignet.

 

6) Zucchini-Feta-Röllchen

  • 3 Zucchini
  • ½ kg  Schafskäse
  • 200 g getrocknete Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Zahnstocher

 

Grillen im Klettergarten: 9 Rezepte und 3 KLettergärten fürs Grillen
Schafskäse zum Grillen

 

Zucchini waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Den Käse in Scheiben schneiden (ca. 1 cm dick), die Tomaten abtropfen lassen. Den Käse auf das untere Ende der Zucchinischeibe legen, Tomaten drauflegen und einrollen. Mit Zahnstochern das Ende befestigen. Diese Röllchen können auf den Grill gelegt werden und sind in ca. 5 Minuten fertig.

 

7) Kartoffeln gehören einfach dazu

In der Schale weich gekochte Kartoffeln können – in Backpapier und Alufolie gewickelt – direkt in die Glut gelegt werden. Dann hat man zwar keine Ofenkartoffel, dafür eine „Feuer-Kartoffel“.

 

8) Schokobanane

  • Alufolie, Backpapier
  • Banane mit der Schale
  • Schokolade

 

Grillen im Klettergarten: 9 Rezepte und 3 KLettergärten fürs Grillen
Schokobananen: nichts wie rauf auf den Grill

 

Die Banane mit der Schale auf der Innenseite einschneiden. Dort die Schokostücke hineinstecken, zuerst in Backpapier und dann in Alufolie einwickeln und gut verschließen. Die Banane ca. 10 Minuten auf den Grill oder direkt in die Glut legen.

 

9) Süße Tascherln

  • Alufolie, Backpapier
  • Obst der Saison

Das Obst kleinschneiden, eventuell mit Zitronensaft marinieren, auf das vorbereitete Backpapier legen und dann auf die Alufolie (15 cm mal 15 cm) geben. Zu einem Päckchen zusammendrehen und dieses in die Glut oder auf den Grillrost geben. Je nach Geschmack können Schokoladestückchen zufügt werden.

 

 

3 Klettergärten, die sich perfekt zum Klettern und Grillen eignen:

  • Bouldern mit der ganzen Familie im Pitztal – Mandlers Boden. Hier gibt es sogar eine fix vorgerichtete Grillstelle.
  • Im Ötztal findet man in Oberried schöne, weitläufige Wiesen – ideal zum Grillen.
  • Urbanes Grill- und Klettervergnügen – direkt in Innsbruck und doch im Grünen: Im Höttinger Steinbruch steht dem Grillvergnügen nach dem Klettern nichts im Wege.

 

Ort: Längenfeld

Rezepte von www.aliceangermann.at.

App downloaden

Climbers Paradise APP

Mit der Climbers Paradise Tirol-App bekommt ihr alle Informationen zu den 16 Top Spots im Climbers Paradise Tirol bequem aufs Handy geliefert. 

Wer zum Klettern oder Bouldern nach Tirol kommt, braucht auch eine Unterkunft. Auf der Plattform findet ihr über 30 Wohnmöglichkeiten – vom Campingplatz oder Privatzimmer bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und allerorts heißt es: “Climbers welcome!“

Die Bergwelt in Tirol bietet alles, was man sich für einen perfekten Urlaub wünschen kann – mit Climbers Paradise Tirol habt ihr alles im Blick.

Jetzt downloaden